Großer Bahnhof Wuppertal
unsere Highlights
Grün
Kultur
Politik
Politik
 |  | 27.7. | Keine Kommentare | 

SmartGuide: Planungs- und Betriebsgrundsätze für intelligente Stromnetze

Unter der Leitung von Prof. Dr.- Ing. Markus Zdrallek wird in den kommenden Jahren in einem europäischen Forschungsprojekt das Potenzial von intelligenten Systemen in europäischen Verteilnetzen untersuchen.

» weiterlesen

Nichts gelernt: JC Wuppertal auch früher schon zu Verschuldenskosten verurteilt

Im April dieses Jahres hat das Sozialgericht Düsseldorf das Jobcenter Wuppertal wegen absichtlicher und rechtsmissbräuchlicher Fortführung eines Verfahrens zu einer Rechtsmissbrauchsgebühr verurteilt. Nun zeigt sich die mangelnde Lernfähigkeit: Bereits vor Jahren gab es einen ähnlichen Fall.

» weiterlesen

Zur Reform des Sexualstrafrechts und der Fachstelle gegen sexualisierte Gewalt

Der Verein FrauenBeratung + Selbsthilfe Wuppertal bewertet die Verankerung des Grundsatzes «Nein heißt Nein» in das Sexualstrafrecht als überfälligen Schritt.

» weiterlesen
 |  | 27.7. | Keine Kommentare | 

WQG hat neuen Geschäftsführer

Sven Macdonald wird Nachfolger von Andreas Mucke und übernimmt die Geschäftsführung der Wuppertaler Quartiersentwicklungsgesellschaft

» weiterlesen

Haushaltsausgleich zum Greifen nah

CDU: “Die Anstrengungen und Mühen der letzten Jahre zeigen Wirkung.”

» weiterlesen
 |  | 27.7. | Keine Kommentare | 

SPD-Fraktion sieht politische Schwerpunktsetzung bestätigt

„Mit der nun vorliegenden Haushaltsgenehmigung haben wir ein weiteres wichtiges Etappenziel auf dem Weg zu einem ausgeglichenen Finanzhaushalt im Jahr 2017 erreicht“

» weiterlesen
 |  | 27.7. | Keine Kommentare | 

AUGENHÖHE geht weiter

Wir wollen weiter lernen und laden Sie zu einem weiteren Filmabend zum Thema “Augenhöhe” ein. Wir, das Technologiezentrum W-tec, die Moewe Beratung in der Arbeitswelt und das Kompetenzzentrum Frau und Beruf Bergisches Städtedreieck freuen uns auf einen inspirierenden Abend.

» weiterlesen
 |  | 27.7. | Keine Kommentare | 

Rehazentrum Wuppertal ist Physio-Partner für den WSV

Die WSV-Fußballer gehen mit kompetenter physiotherapeutischer Versorgung in die Regionalliga. Das Rehazentrum Wuppertal stellt den Rot-Blauen zwei erfahrene Sportphysiotherapeuten zur Verfügung.

» weiterlesen
 |  | 27.7. | Keine Kommentare | 

Making Utopia possible – Welcome to Wuppertal

Zum 25. Jubiläum lädt das Institut am 8. September 2016 Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft, aus Verbänden und Initiativen, Kultur und Medien sowie langjährige Partner des Wuppertal Instituts zu einem Festakt in der Historischen Stadthalle ein.

» weiterlesen
 |  | 26.7. | Keine Kommentare | 

Aus dem Leben der Schleimpilze

In diesem feuchtwarmen Frühjahr hatten sie es besonders gut: Die Schleimpilze. Doch was sind das überhaupt für Wesen?

» weiterlesen
 |  | 25.7. | Keine Kommentare | 

Ferienkurse im Skulpturenpark

Mit zwei Kursen, für Erwachsene und für Kinder, beginnen Skulpturenpark Waldfrieden und Von der Heydt-Museum eine engere Zusammenarbeit auch im Bereich der Kunstvermittlung.

» weiterlesen
 |  | 25.7. | Keine Kommentare | 

Gesetzgebung erdrückt Innovationen?

Der Gesetzgeber unterdrückt Innovationen berichtet die Wirtschaftswoche (30/2016) unter der Rubrik Blickpunkte, um das an einer Reihe von Beispielen junger Unternehmen und Start Up’s zu belegen.

» weiterlesen
 |  | 25.7. | Keine Kommentare | 

SPD-Fraktion vor Ort bei den Bergischen Museumsbahnen

Es ist toll, was die ehrenamtlichen Vereinsmitglieder hier leisten: Über 30 restaurierte Bahnen, detailgenau rekonstruiert, sind in dem Museum zu bestaunen“, lobt Bürgermeisterin Ursula Schulz, kulturpolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion.

» weiterlesen
 |  | 25.7. | Keine Kommentare | 

Louisa ermittelt

Apotheker, Sportamtsleiter, Baulöwe – drei Tote gleichen Alters geben der Polizei Rätsel auf. Erst zum Schluss kommt heraus, dass sie etwas gemeinsam haben: Unser Buch der Woche.

» weiterlesen
 |  | 23.7. | Keine Kommentare | 

Zahlreiche Urnen-Gräber verschwunden?

Der „Freidenkerverband“ Wuppertal ließ im Jahr 1931 rund 100 Urnen verstorbenen Mitglieder aus Hagen nach Wuppertal überführen. Diese waren vormals in Hagen bestattet worden, da es zu der Zeit in Wuppertal keinen kommunalen Friedhof gab.

» weiterlesen

Anmelden

Neues Passwort zuschicken an:
Werden Sie Facebook-Fan!

KLICKEN SIE AUF  


und erhalten Sie die neuesten Nachrichten aus Wuppertal auch auf Facebook!

Nein danke

Ich bin schon Fan

Meldung

Wenn Sie in njuuz einen Artikel mit unzulässigem Inhalt entdeckt haben, melden Sie ihn bitte, indem sie auf den Link klicken. Vielen Dank.
Warnung vor unzulässigem Inhalt

Einen Artikel empfehlen