13.05.2010

bernhard Simon BUND CDU Fledermäuse Nordbahntrasse Umweltschutz

CDU: Umweltschützer stellen bei Nordbahntrasse „überzogene Forderungen“

Bernhard Simon, Chef der CDU im Wuppertaler Stadtrat, plädiert für die "durchgängige Nutzung der Nordbahntrasse". Seine Partei stehe geschlossen hinter dem Projekt. Forderungen von Tierschützern nach zeitweisen Schließungen der Tunnel lehnt der Christdemokrat ab.

Bernhard SimonBernhard Simon

„Nur wenn die durchgängige Nutzung der Nordbahntrasse und damit die Anbindung an das überregionales Wegenetz gewährleistet ist, kann dieses verkehrlich und städtebaulich bedeutsame Projekt ein Erfolg werden.“ Mit diesen Worten reagiert Bernhard Simon, Vorsitzender der CDU-Ratsfraktion, auf die Diskussion um die Frage der zukünftigen Nutzung der Tunnel Schee und Tesche.

Selbstverständlich sei der Artenschutz ein hohes Rechtsgut, „aber dagegen müssen der hohe Freizeit- und Tourismuswert sowie der städtebauliche Vorteil des Projekts aufgewogen werden“, erläutert der Unionspolitiker. Aus seiner Sicht gefährdeten die überzogenen Forderungen der Umweltschutzverbände die Nachhaltigkeit des Projekts.

Keiner wolle die Fledermäuse aus den Tunneln verjagen oder gar ausrotten. „Aber es muss doch möglich sein, einen Kompromiss zu finden, der die Co-Existenz von Fledermäusen und Trassennutzern sichert und für alle tragfähig ist“, appelliert Bernhard Simon an alle Beteiligten.

Eine eingeschränkte Nutzungsdauer stehe der Christdemokratisch skeptisch gegenüber. „Wie soll man denn einem Radfahrer verständlich machen, dass ausgerechnet dann, wenn er einen der Tunnel nutzen möchte, dies nicht möglich ist.“, gibt Bernhard Simon zu bedenken.

Nach wie vor stehe die CDU-Ratsfraktion geschlossen hinter dem Projekt. „Die Wuppertalbewegung leistet hier eine herausragende Arbeit für unsere Stadt. Alleine die Zahlen sind beeindruckend: 15,8 Mio. Euro Fördergelder des Landes und 3,3 Mio. Euro Spenden zeigen die Bedeutung des Projekts und den Rückhalt in der Bevölkerung. Die Umsetzung wird auch über Wuppertal hinaus unserer Stadt ein besseres image verschaffen“, ist sich der Christdemokrat sicher. Aus diesem Grund werde man sich gemeinsam mit dem Kooperationspartner dafür einsetzen, dass der Rat seinen Beschluss bekräftige, die Nordbahntrasse durchgängig und ganzjährig nutzbar zu machen.

__________

Quelle: CDU Wuppertal

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.