40 Jahre Energiewende

Aus Erfahrungen für die Zukunft lernen: renommierte Gäste diskutieren am 17. März im Wuppertal Institut

Was können wir aus den bisherigen Erfolgen und Fehlern der Energiewende für die zukünftige sozial-ökologische Transformation zu einem klimaneutralen Deutschland bis 2045 lernen? Darüber diskutieren renommierte Expert*innen am 17. März 2023 ab 19:00 Uhr aus unterschiedlicher Perspektive auf dem Podium unter dem Motto „40 Jahre Energiewende – Aus Erfahrungen für die Zukunft lernen“.

Prof. Dr. Uwe Schneidewind, Oberbürgermeister der Stadt Wuppertal und ehemaliger wissenschaftlicher Geschäftsführer des Wuppertal Instituts, eröffnet die Veranstaltung mit einem Grußwort und greift den Perspektivenwechsel von der Theorie zur kommunalen Praxis auf. Anschließend hält Professor Dr. Rainer Grießhammer, Senior Advisor am Öko Institut, Bestsellerautor sowie Aktivist und Theoretiker der ersten Stunde, einen einführenden Impulsvortrag. Daneben debattieren auch die Stromrebellin Ursula Sladek, die mit dem Kampf für den Citizen Value eines Energieversorgers (Energiewerke Schönau) Energiegeschichte geschrieben hat, sowie Prof. Dr. Peter Hennicke, Senior Advisor am Wuppertal Institut, und Lea Hochkirchen von Students for Future. Die Moderation übernimmt Anja Bierwirth, Leiterin des Forschungsbereichs Stadtwandel am Wuppertal Institut.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Interessierte können sich bis zum 15. März 2023 im nachfolgenden Link für die öffentliche Veranstaltung anmelden.

Anmeldung

Agenda

https://wupperinst.org/a/wi/a/s/ad/8014

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert