28.06.2010

Fußball Public Viewing Randale Sachbeschädigung schwebebahn Wuppertal

Schäden nach dem WM-Spiel

Was für ein Fußballnachmittag - bei bis zu 30 Grad im Schatten gingen viele Wuppertaler zu großen und kleinen Public-Viewing-Veranstaltungen. Nach dem deutschen Sieg feierten Tausende wieder ausgelassen auf den Straßen. Der Busverkehr wurde um die Kreuzungen Döppersberg und Alter Markt herumgeleitet und konnte weitgehend aufrecht erhalten werden.

Außerdem waren zusätzliche Busse und Schwebebahnen im Einsatz, um die Fans zum Stadion und zurück zu transportieren. Leider gingen dort nach dem Spiel einigen Besuchern die Nerven durch. Bei Rangeleien wurden drei WSW-Ordnungskräfte („Rotkäppchen“) verletzt, zwei mussten sich ambulant im Krankenhaus behandeln lassen. Außerdem wurden in vier Schwebahnwagen Deckenplatten demoliert. Der Schaden beträgt rund 3000 Euro, es wurde Anzeige erstattet.

Quelle: Wuppertaler Stadtwerke

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

  1. Angie sagt:

    Die WSW-Ordnungskräfte nennt man Rotkäppchen?!? KLASSE
    Gibt es auch einen Sptznamen für die Zettelhexen?
    Angie

    1. Martin Welberg sagt:

      Klaro, der Spitzname lautet: Ordungskraft im ruhenden Verkehr.

      1. Angie sagt:

        OK – ich gehe dann auch zum Lachen in den Keller

        1. Martin Welberg sagt:

          Besser ist das!

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.