Zur Sperrung der Bahnstrecke Vohwinkel-Düsseldorf HBF in den Sommerferien

Sperrung der Schienenstrecke zwischen Vohwinkel und Düsseldorf-Hauptbahnhof

Zur von der Bahn angekündigten Logoder Schienenstrecke zwischen Vohwinkel und Düsseldorf-Hauptbahnhof in den nächsten Sommerferien äußern sich die CDU-Fraktionsvorsitzenden Ludger Kineke und Caroline Lünenschloss:

„Das lässt bei uns unschöne Erinnerungen an die Streckensperrung in den Osterferien 2017 wach werden. Diese Situation, wie sie sich damals dargestellt hat, sollte sich nicht wiederholen. Wir hoffen, die Bahn hat aus den Fehlern von damals gelernt und stellt den Schienenersatzverkehr dieses Mal besser auf. Wir brauchen ausreichend Busse entlang der gesperrten Strecke und ein umfassendes Kommunikations- und Informationskonzept vor Ort, damit der Ersatzverkehr reibungslos funktioniert und Chaos rund um den Bahnhof vermieden wird. Dabei sollte man auch den barrierefreien Zugang zum Schienenersatzverkehr im Blick behalten, denn ob Menschen mit Behinderung, Fahrgäste mit Kinderwagen oder auch Reisende mit schwerem Gepäck – sie alle sind auf barrierefreie Zugänge und genügend Platz auch im Ersatzverkehr angewiesen.

Investitionen in die Infrastruktur der ÖPNVs sind sinnvoll und ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz. Auch temporäre Sperrungen von Teilstrecken lassen sich leider beim Ausbau und der Modernisierung des Schienenverkehrs nicht immer vermeiden. Umso wichtiger ist es, die Kundinnen und Kunden der Deutschen Bahn frühzeitig einzubinden und zu informieren. Hier vertrauen wir auf die von der Bahn angekündigte frühzeitige Anpassung der Auskunftssysteme.“

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.