Wichlinghauser Klimacontainer veranstaltet WIR-Garten

Auch am 26. November von 17:00 bis 19:00 Uhr gibt es wieder einen „WIR-Garten“. Treffpunkt ist der Klimacontainer am Wichlinghauser Bahnhof an der Nordbahntrasse. Veranstalterin ist die Klimacontainer-Gemeinschaft.

Foto: J. Ballein/ Nelumbo Photographie

Am 26. November ist wieder „WIR-Garten“- Tag! Nachbar*innen und Interessierte treffen sich von 17:00 bis 19:00 Uhr am Klimacontainer neben dem Wichlinghauser Bahnhof an der Nordbahntrasse. Veranstalterin ist die Klimacontainer-Gemeinschaft.

Bei Getränken und Snacks kann man sich austauschen und mehr über geplante Aktivitäten am und um den Container herum erfahren. Motto ist dieses Mal die Auseinandersetzung mit den Themen „Haben und Sein“. Dazu wird die Containergemeinschaft eine Einführung geben und dann mit den Teilnehmenden darüber diskutieren.

Das Essen wird wieder von Wichlinghauser Jugendlichen aus der Nachbarschaft vorbereitet. Weitere Programmpunkte ist gemeinsames Singen mit dem Wichlinghauser Straßenchor auf Stippvisite.

Der „WIR-Garten“ ist eine monatliche Veranstaltung der Klimacontainer-Gemeinschaft. Die Klimastation ist ein kleines Zentrum für Begegnung und Nachhaltigkeit – mit Strahlkraft ins Quartier. Bürger*innen, Politik und Stadtverwaltung sollen hier ins Gespräch kommen über ihre Wünsche fürs Quartier und für die Stadt. Wie können wir gemeinsam an einer nachhaltigen Zukunft unserer Stadt arbeiten? Für die Zukunftsgespräche in gemütlicher Atmosphäre werden immer wieder neue Gäste eingeladen. Auch sollen die Veranstaltungen Jugendliche ansprechen, die die Nordbahntrasse frequentieren.

Träger des Projektes „Klimacontainer“ ist das Bob-Kulturwerk e.V. Der Verein hat sich der nachhaltigen Entwicklung der Stadtteile Oberbarmen und Wichlinghausen verpflichtet. Gefördert wird das Projekt im Rahmen der Postcode Lotterie und Gemeinsam im Quartier.

Der Container ist gedämmt und mit Sitzgelegenheiten, Schreibtisch und Arbeitsmaterialien ausgestattet. Er wird seit einiger Zeit von verschiedenen Institutionen aus dem Quartier für Workshops und Veranstaltungen genutzt. Solarzellen auf dem Dach des ehemaligen Transportbehälters sorgen für Strom – für Beleuchtung, Computer, Nähmaschinen und Kaffeemaschine.

Träger des Projektes „Klimacontainer“ ist das Bob-Kulturwerk e.V.. Der Verein hat sich der nachhaltigen Entwicklung der Stadtteile Oberbarmen und Wichlinghausen verpflichtet. Gefördert wird das Projekt noch bis Juli 2022 im Rahmen der Postcode Lotterie.

 

https://www.instagram.com/klimacontainer_wuppertal/
https://www.facebook.com/bobkulturwerk
https://vierzwozwo.de/
https://www.ideaalwerk.de

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.