27.05.2015

Festival Haus der Jugend Barmen Jugendtheater Junges Theaterfestival Kindertheater Schule Theater Wuppertal

Heute beginnt das Junge Theaterfestival Wuppertal

Bis zum 3. Juni präsentieren sich 17 Gruppen aus Wuppertal mit ihren Theaterarbeiten im Haus der Jugend Barmen.

Am heutigen Mittwoch, 27. Mai., beginnt im Haus der Jugend Barmen das mit einer bereits ausverkauften Vorstellung von „Schule. Schüler. Schicksal“ des Theaterclubs Rampenlichter. Um 15 Uhr folgt eine Aufführung der Musical-AG an der Grundschule Uellendahl. Die Schülerinnen und Schüler stellen sich mit einer abenteuerlichen Unterwassergeschichte um einen Einsiedlerkrebs auf der Suche nach einem neuem Zuhause vor. „Unter Wasser“ richtet sich an Zuschauer ab 6 Jahren.

Um 17:30 Uhr ist die Theatergruppe Rehsiepen am Jugendzentrum Ronsdorf mit „Opfer, Mopfer, Kloverstopfer“ zu Gast. Die Gruppe zeigt eine Eigenproduktion über Mobbing für Zuschauer ab 7 Jahren.

Dann leben sie noch heute_Alte Feuerwache 2_Foto_Andre_Scollick_web

Der zweite Festivaltag am Donnerstag beginnt um 11 Uhr mit der Aufführung von „FaceTten“: Zehn Mädchen muslimischen Glaubens zwischen 13 und 18 Jahren tragen darin die unterschiedlichen Eigenarten und Charakteristika ihrer Hoffnungen, Wünsche, Träume und Alpträume auf die Bühne. Die facettenreiche Szenencollage greift dabei Themen wie Identifikation, Zusammengehörigkeit, Ausgrenzung oder Assimilation auf. Die Vorstellung des Close-up-Ensembles unter Leitung von Dilara Baskinci und Charlotte Arndt ist geeignet für Jugendliche ab 13 Jahren.

Die Projektgruppe „Musikalische Märchen“ der Alten Feuerwache zeigt um 17 Uhr mit „Dann leben sie noch heute …“ eine Eigenproduktion, die sich mit der Frage beschäftigt, was Märchenfiguren eigentlich heute machen. Rumpelstilzchen, die böse Königin, die 13. Fee, Medusa und der böse Wolf bewohnen zusammen eine WG. Aus Langeweile – und weil sich die Gelegenheit ergibt – kidnappen die „bösen 5“ einige Schulkinder. Diese stellen die WG auf den Kopf und zeigen den Bösen, dass es sich eigentlich besser zusammenlebt, wenn man Rücksicht aufeinander nimmt.

Bis zum 3. Juni stellen insgesamt 17 Ensembles aus Wuppertal ihre Theaterarbeiten im Haus der Jugend Barmen vor.

Kartenreservierungen für alle Vorstellungen sind möglich per Telefon: 0202-563 64 44 oder über www.wuppertal-live.de.

Das Festival im Internet: www.jungestheaterfestival-wtal.de

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.