15.03.2014

Klugscheisserwissen Klugscheißerwissen Ranking

Klugscheißerwissen
über Wuppertal IX

In Wuppertal ist Taxifahren recht günstig. Ob das etwas damit zu tun hat, dass wir angeblich die zweitschlechtesten Autofahrer in ganz NRW sind und sogar von den Ennepetalern abgehängt werden? Teil 2 unseres Ranking-Spezials.

Angeblich sind wir Wuppertaler die zweitschlechtesten Autofahrer in NRW.Angeblich sind wir Wuppertaler die zweitschlechtesten Autofahrer in NRW.
  • Unter allen deutschen Großstädten werden in Wuppertal bezogen auf die Einwohnerzahl die wenigsten Fahrräder geklaut. Woran das wohl liegen könnte? 😉 (>>)
  • Wuppertal hat das langsamste Smartphone-Netz Deutschlands (>>)
  • Die Stadt Wuppertal belegt im Dynamikvergleich des Instituts der deutschen Wirtschaft Rang 68 unter den 71 untersuchten kreisfreien Großstädten in Deutschland. Beim Niveauranking kommt Wuppertal mit 44,7 Punkten auf Platz 61. (>>)
  • Studenten in Wuppertal, die nebenbei arbeiten, verdienen dabei 10,02 Euro in der Stunde. Das ist ein beachtlicher vierter Platz im Vergleich der Uni-Städte. In Rostock liegt der Verdienst unter 8 Euro. (>>)
  • Gastronomen, die eine Außenterrasse bewirtschaften, müssen dafür in Wuppertal 9,70 je Quadratmeter und Monat zahlen. Unter den NRW-Großstädten ist es nur in Bonn geringfügig teurer (10 Euro). Am günstigsten ist Bottrop (1,70 Euro). (>>)
  • Das Portal hotel.de will herausgefunden haben, dass es mit der Freundlichkeit des Hotelpersonals in Wuppertal nicht weit her ist: Platz 68 unter den 76 untersuchten deutschen Großstädten. (>>)
  • Die Preise für Taxifahrten zeigen von Großstadt zu Großstadt deutliche Unterschiede, berichtet Men’s Health. Negativer „Spitzenreiter“ von 50 untersuchten Städten ist Stuttgart (18,50 Euro für 7 km). In Wuppertal kostet die gleiche Strecke 14,80 Euro (Platz 35), in Solingen immerhin 16,10 (Platz 19). (>>)
  • Wuppertaler sollen die zweitschlechtesten Autofahrer des ganzen Bundeslandes sein. Laut der Studie sind die zweitbesten PKW-Lenker in NRW mit EN-Kennzeichen unterwegs. Das sagt nicht der für seine kreativen Umfragen bekannte ADAC, sondern der Sender 1LIVE. (>>)
  • 1LIVE, das Zentralorgan für schräge Rankings, hat auch untersucht, wo in NRW die glücklichsten Menschen leben. Auf Platz 1 liegt Düsseldorf, gefolgt vom Kreis Borken. In Oberhausen (Platz 49) laufen die Menschen mit den längsten Gesichtern herum. Wuppertal belegt einen soliden 28. Platz. (>>)
  • In Wuppertal ist das erfolgreichste deutsche Großstadtradio zuhause. (>>)

____________________

Aktuelle Stellenangebote:

Foto: Petra Engeljehringer / pixelio.de

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.