06.03.2014

abstrakter Expressionismus Andy Warhol Art Cologne Ausstellung ausstellungseröffnung Basel Cindy Sherman Folkwang Galerie Galerie Kunstkomplex headbang Kölner Liste kunst kunstkomplex Malerei mirker freibad Patricia Murawski performance Sommerresidenz Vernissage

Patricia Murawski: With/Without

Im Mirker Freibad headbangte Patricia Murawski 2011 erstmals vor Publikum ihre Bilder. Morgen eröffnet die Galerie Kunstkomplex eine Einzelausstellung mit ihr und zeigt neben neuen Bangpaintings auch Bilder aus der Reihe "Wolkensimulator".

Wolkensimulator und Bangpainting

Im Sommer 2011 war die Künstlerin Patricia Murawski erstmals zu Gast in Wuppertal. In der „Sommerresidenz“ im Mirker Freibad headbangte sie damals ihre Bilder zum ersten Mal in einer öffentlichen Performance und verlieh dem Begriff „Action Painting“ eine neue Dimension. Seitdem ist viel passiert. Letztes Jahr führte sie ihre „Bang Painting Tour 2013“ durch ganz Deutschland, sie performte im Forum Kunst und Architektur in Essen und kürzlich waren ihre Werke neben denen von Andy Warhol und Cindy Sherman in der Ausstellung „HAIR! Das Haar in der Kunst – Meisterwerke aus der Sammlung Ludwig“ zu sehen.

Aktuelle Stellenangebote:

Vom 07. März bis 02. April zeigt die Galerie Kunstkomplex neben neuen Bangpaintings auch Werke aus der Reihe „Wolkensimulator“. „WITH/WITHOUT“ lautet der Titel der Einzelausstellung, in der sie mit ihren energiebeladenen, großformatigen Malereien den Gedanken des abstrakten Expressionismus weiterführt.

In ihren Bangpaintings dominieren schwarze Farbflecken und stakkatohafte Punkt- und Linienfolgen, die sich mal als einzelne, filigran nervöse Striche und mal als vehement verdichtete Bündel auf dem Grund der rohen Leinwand ausbreiten, und gleichzeitig von dem großen Leerraum bestimmt sind. Diese absichtsvolle Reduktion der künstlerischen Mittel findet sich auch in der Serie „Wolkensimulator“ wieder, die komplementär wie konträr zu den Bangpaintings steht. Die Bilder aus diesem Werkprozess bestehen aus  unterschiedlichen Farbschichten, die sich in größeren und kleineren fleckenartigen Farbwolken zusammensetzen. „Colour and Paint“, der Umgang mit Farbe und ihrer Konsistenz, der den Bildern ihre Tiefe und ihren Charakter gibt, spielt hier eine wichtige Rolle. Verschiedene Schichten überlagern sich und verdecken den direkten Blick auf das Zentrum des Geschehens. In unterschiedlichen Konstellationen eingefroren, wirken die Farbwolken wie Planeten, die sich wieder kreisend in ihrem System  bewegen, sobald der Blick kurz abschweift. Ebenso wie die Wolken am Himmel, erinnern auch diese Farbwolken schemenweise an Tiere oder Phantasiewesen, denen man in der Kindheit gern hinterhergeschaut hat, und erlauben so einen ganz persönlichen Blick auf die Bilder.

Patricia Murawski wurde 1985 in Dinslaken geboren. Studium Kommunikationsdesign an der Folkwang Universität der Künste (Exzellenzstudium bei Prof. Jörg Eberhard) . Seit 2013 Master-Studium an der Hochschule für Gestaltung und Kunst in Basel.

Seit Februar 2014 wird Patricia Murawski von der Galerie Kunstkomplex vertreten. Auch auf der Messe KÖLNER LISTE, die vom 09. bis 13. April parallel zur Art Cologne stattfindet, wird die Galerie Arbeiten von ihr präsentieren.

Vernissage in Anwesenheit der Künstlerin: 07. März ab 19h. Eintritt frei.
Ausstellung bis 02. April

 

Galerie Kunstkomplex
Hofaue 54 | Eingang: Wesendonkstr. 12
42103 Wuppertal
info@kunstkomplex.net
www.kunstkomplex.net

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.