31.05.2013

AStA Bergische Universität Wuppertal

Zum Wohl: Beim AStA sind Getränke im Wert von 8.394 Euro „versickert“

Über einen mysteriösen "Getränkeschwund" bei der Studierendenvertretung der Bergischen Universität berichtet "Spiegel Online".

490946_web_R_K_B_by_Gerd Altmann_pixelio.de

Aktuelle Stellenangebote:

Das Studentenparlament der Universität hatte Prüfer beauftragt, die ordnungsgemäße Buchführung des „Allgemeinen Studierendenausschusses“ (AStA) zu überprüfen. Das Ergebnis ist im wahrsten Sinn des Wortes ernüchternd. Getränke für 8.400 Euro, die der AStA für Veranstaltungen gekauft hat, sind verschwunden. Auch ein Computer mit BluRay-Brenner ist laut Prüfbericht trotz intensiver Nachforschungen der Revisoren nicht mehr auffindbar.

Besonders pikant: das Budget des AStA wird überwiegend aus Beiträgen der Studentinnen und Studenten aufgebracht. Im Prüfbericht wird kein Zweifel daran gelassen, dass von einer ordnungsgemäßen Verwendung der Mittel durch den AStA keine Rede sein könne: „Verantwortungsbewusstsein im Umgang mit den Geldern und dem Eigentum der Studierendenschaft ist weitgehend nicht feststellbar.“

Der Vorfall könnte für die Studierendenvertretung durchaus unangenehm werden, wie Vorfälle an anderen Hochschulen zeigen. Die Räume des Asta der Universität Duisburg-Essen wurden kürzlich wegen finanzieller Unregelmäßigkeiten von der Staatsanwaltschaft durchsucht.

Der AStA hat am Freitag folgende Stellungnahme abgegeben:

„Aufgrund des Berichtes der Revision zur Amtszeit des AStA 2011/12 und eines erfolgten Diebstahls während dieser Amtszeit hat der nun amtierende AStA Anzeige bei der Staatsanwaltschaft Wuppertal erstattet. Dabei wurden alle wesentlichen Unterlagen, so auch der Revisionsbericht zur Amtszeit 2011/12, der Staatsanwaltschaft vorgelegt. Zunächst muss das Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Wuppertal abgewartet werden.

Während des laufenden Verfahrens werden wir keine inhaltlichen Stellungnahmen zu den betreffenden Sachverhalten abgegeben. Sobald jedoch die Ergebnisse des Ermittlungsverfahrens vorliegen werden darauf aufbauend alle weiteren notwendigen Maßnahmen ergriffen.

Selbstverständlich werden schon jetzt die Vorschläge aus dem Revisionsbericht sorgfältig geprüft und zum Teil auch schon umgesetzt.

>> Zum Artikel in SPON

____________________

Foto: Gerd Altmann / pixelio.de

Anmelden

Kommentare

  1. AStA_Wtal sagt:

    Der amtierende AStA hat heute eine Stellungnahme zu diesen Vorgängen aus dem Amtsjahr 2011/12 veröffentlicht:

    http://www.asta.uni-wuppertal.de/?p=137

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.