Alle Artikel zur Osteraktion
Wirtschaft
 |  | 24.11. | 


Schlagworte: , , , , ,

Coworking Space eröffnet im Mirker Bahnhof

24.11.2011 21:54

Mitte Oktober fiel der Startschuss für Utopiastadt im Mirker Bahnhof – und mit ihm ging der Coworking Space in seine Beta-Phase. Mittlerweile sind die ersten Kinderkrankheiten geheilt und deshalb geht am 1. Dezember mit der offiziellen Eröffnung des Coworking Space ein weiterer Baustein von Utopiastadt an den Start.


Werbung

Seit gut einem Jahr ist das Thema Coworking auch in Wuppertal präsent. Eine Gruppe Interessierter, darunter die Coworking Initiative sowie clownfisch, beleuchtete diese neue Arbeitsform von allen Seiten, trug Ideen, Wünsche und Träume zusammen, diskutierte Perspektiven für die Bergische Metropole und bot zweimal je eine Woche lang Coworking zum Ausprobieren an. Herausgekommen ist nun der erste Wuppertaler Coworking Space in den altehrwürdigen Räumen im Mirker Bahnhof. Direkt an der Nordbahntrasse gelegen wird dieser am 1. Dezember offiziell eröffnet.

Volles Programm: kostenloses Coworking und mehr

An diesem Donnerstag heißt es von 10:00 bis 18:00 Uhr Coworking zum Probieren und Studieren for free. Alle sind eingeladen das Arbeiten in den hellen freundlichen Räumen auszuprobieren, die Stühle über die original erhaltenen Holzdielen zu rücken und den Gedanken und Ideen unter den hohen Decken des Altbaus Platz zum Kreisen zu geben. Ab 17:00 Uhr gibt es im Besprechungsraum – nebenan kann derweil weiter gearbeitet werden – einen Bericht von der Coworking Europe Conference Berlin (coworkingeu.wordpress.com/conference). Ferner wird die
 Worldwide Jelly Week 2012 (www.jellyweek.org) ein Thema sein, in das sich jeder einbringen kann. Ab 19:00 Uhr wird es gemütlich: Dann fällt der Startschuss mit Freiraum für Musik, Drinks, Gespräche und mehr und ganz entspannt kann sich jeder selbst ein Bild machen.

Wanted: Coworker!

Wer sich entscheidet, einen Schreibtisch im Mirker Bahnhof zu beziehen, kann zwischen Tages-, Zehner- und Monatstickets sowie weiteren Zusatzoptionen wählen. Mitzubringen sind die eigenen Arbeitsmaterialien; alles, was das Herz der digitalen Nomaden sonst begehrt, ist vorhanden: Tische, Stühle, WLAN, Drucker, Büromaterialien, Gemeinschaftsküche, Kaffee, Tee und Raucherbalkon. Was noch fehlt sind lediglich aufgeschlossene Menschen, die diesen Ort für neue flexible Arbeitsformen in Utopiastadt mit frischen Ideen ausfüllen…

Weitere Informationen gibt es bei clownfisch unter www.clownfisch.eu sowie der Coworking Initiative unter www.cowowu.de.

Fotos: Christian Hang






weiter mit: 
»  GRÜNE: Eine echte Einbeziehung der Bürgerinnen und Bürger sieht anders aus
»  Planung für IKEA in Wuppertal wird konkret
»  der Rubrik Wirtschaft

Kommentieren

*
2 Kommentare zu „Coworking Space eröffnet im Mirker Bahnhof“
  1. [...] njuuz: Coworking Space eröffnet im Mirker Bahnhof [...]

  2. Frank Mller Frank Mller sagt:

    Wir wünschen Clownfish alles Gute und viel Erfolg und freuen uns, dass wir als Immoblienmakler einen wensentlichen Beitrag leisten konnten, den Mirker Bahnhof eine neue und wertvolle Nutzung zuzuführen.
    Frank Müller
    fmi Frank Müller Immobilien

Werden Sie Facebook-Fan!

KLICKEN SIE AUF  


und erhalten Sie die neuesten Nachrichten aus Wuppertal auch auf Facebook!

Nein danke

Ich bin schon Fan

Meldung

Wenn Sie in njuuz einen Artikel mit unzulässigem Inhalt entdeckt haben, melden Sie ihn bitte, indem sie auf den Link klicken. Vielen Dank.
Warnung vor unzulässigem Inhalt

Einen Artikel empfehlen

www.facebook.com/akzenta.wuppertal
Werbung