25.02.2023

Eugen-Langen-Gesamtschule sammelt Spenden für Erdbebenopfer

Pfandflaschenaktionen, Social-Media Challenge, Waffelverkauf und Spendendosen für den guten Zweck

Die Schülerinnen und Schüler und Eltern der Eugen-Langen-Gesamtschule haben sich zusammengetan, um Spenden für die Opfer der Erdbeben in Syrien und der Türkei zu sammeln. In Kooperation mit dem Verein timetohelp e.V. organisieren sie eine Pfandflaschenaktion, eine Social Media Challenge und backen wöchentlich in der Schule und in großen Einkaufszentren Waffeln, wie etwa im Einkaufszentrum Akzenta in Vohwinkel, um möglichst viele Menschen auf das Anliegen aufmerksam zu machen.

Die Idee für die Aktion entstand nach den verheerenden Erdbeben, die vor kurzem sowohl in Syrien als auch in der Türkei zahlreiche Menschenleben forderten und unzählige Menschen obdachlos machten. „Wir wollten etwas tun, um den Opfern zu helfen und auf ihre Situation aufmerksam zu machen“, sagt etwa der Schüler Ferdinand aus der 7a.

Die Pfandflaschenaktion ist eine einfache und effektive Möglichkeit, um Spenden zu sammeln. Die Schülerinnen und Schüler haben in der Schule Sammelbehälter aufgestellt, in die Menschen ihre Pfandflaschen werfen können. „Jede Flasche zählt“, sagt Schüler Maurice. „Es ist erstaunlich, wie viel Geld man durch Pfandflaschen sammeln kann, wenn man es gemeinsam macht.“

Um noch mehr Menschen zu erreichen, haben die Schülerinnen und Schüler außerdem eine Social Media Challenge gestartet. Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer und Eltern können ihre Solidarität mit den Opfern der Erdbeben zeigen und Spendenaufrufe teilen. „Es ist wichtig, dass wir möglichst viele Menschen erreichen und sie ermutigen, etwas zu tun“, sagt Frau Er , zuständig für den Bereich Jugendarbeit der Schule.

Die Aktion hat bereits viele Unterstützer gefunden, darunter auch Eltern und Lehrerinnen und Lehrer der Schule. „Es ist großartig zu sehen, wie engagiert die Schülerinnen und Schüler sind und wie viel sie bewegen können“, sagt Schulleiterin Jutta Paul-Fey. „Ich bin stolz auf sie und unterstütze ihre Aktionen gerne.“

Die Spenden, die im Rahmen der Aktion gesammelt werden, kommen direkt den Opfern der Erdbeben zugute. Timetohelp e.V. arbeitet vor Ort mit lokalen Partnern zusammen, um die Hilfe schnell und effektiv zu organisieren.

Die Schülerinnen und Schüler der Eugen-Langen-Gesamtschule hoffen, dass ihre Aktion viele Menschen dazu bewegt, etwas zu tun. „Jeder kann helfen, jeder kann etwas beitragen“, sagt Schülerin Julia. „Wir müssen uns solidarisch zeigen und den Opfern in Syrien und der Türkei helfen.“

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert