30.11.2010

Zur Oma kann et teurer werden, sach ich ma‘

Glosse auf Platt und sowas wie Hochdeutsch. Ein Wuppertaler Droschkenkutscher meint mal so…

Aktuelle Stellenangebote:

Dat werd schwor, van Heckhuusen no Wichelkusen odder vanne Südstadt nom Ölberch tu koomen. Un düürer ock noh. Wenn em Dahl de Breuen tugemackt wearn, dann es et Zappenduster. Nit datt, dat Leit uutgeht, nä, vie können se bloas noh schleit besööken, wennsse om Rott wönns un de Omma em Wupperdahler Hoff. Dann mööten ook vie Dampfer schon es en Ömwech fahren, vie können nix dotu, werklich.
Töschen Nord un Süd leien völl Bröcken, un de senn sowat van em Driet, dattse se getz ook wall tumaaken mööten. Em Dahl senn 56 Stöcker oppe Schwatte Liste, 24 senn getz schonn geschlooten. Eck weet nit wevöll vie all hannt, awwer en paar mööten op geden Fall bliewen öwer de Wopper, dörch et deepe Dahl.
Dat hannt se schon besongen: Öwer sewen Breuen moddsse gonn …

Das wird nich‘ so einfach, von Heckinghausen nach Wichlinghausen oder vonne Südstadt zum Ölberg zu kommen. Un‘ teurer wird et auch. Wenn im Tal die Brücken gesperrt werden, dann ist es Zappenduster. Nich‘ dass, das Licht ausgeht, nein, wir können sie nur schwieriger besuchen, Wenne auf’m Rott wohns‘ un‘ de Omma im Wuppertaler Hof. Dann müssen auch wir Taxen manchmal einen Umweg fahren, wir können nichts dazu, wirklich.
Zwischen Nord und Süd liegen viele Brücken, und die sin‘ sowat von marode, dass se jetz‘ auch sperren wollen. Im Tal sin‘ 56 auf der Schwarzen Liste, 24 sin‘ jetz‘ schon gesperrt. Ich weiss nich‘ wieviel‘ wir haben, aber ein paar müssen auf jeden Fall bleiben über die Wupper, durch et tiefe Tal.
Das wurd‘ ja schon besungen: Über sieben Brücken musst du geh’n …

http://unterbarmen.im-wuppertal.de/

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.