Sicherheitswissenschaftliches Kolloquium im Frühjahr 2023

Das im Frühjahr 2004 von Prof. Dr. Ralf Pieper (Bergische Universität Wuppertal) begründete Sicherheitswissenschaftliche Kolloquium startet am Freitag Mittag, den 12. Mai 2023, in das Frühjahrsprogramm 2023.

Diesen Freitag Mittag, der 12. Mai 2023, um 13:30 Uhr beginnt die aktuelle Session mit dem Thema der Leitmerkmalmethode Körperzwangshaltungen (LMM-KB), die Dipl.-Ing. Andreas Schäfer & M.Sc. Patrick Serafin vom Institut für Arbeitsmedizin, Sicherheitstechnik und Ergonomie e.V. vorstellen und diskutieren werden.

Am Dienstag Abend, den 13. Juni 2023, ab 18:00 Uhr wird Betriebsökonom FH Roland Zürcher von der Abakaba AG aus Hünenberg See in der Schweiz die ABAKABA-Methode zur Diskriminierungsfreiheit und Lohngerechtigkeit durch analytische Funktionsbewertung diskutieren.

Dipl.-Geogr. Norbert Kluger von der BG BAU aus Frankfurt/Main wird am Freitag, den 7. Juli 2023, ab 13:30 Uhr nachhaltige Instrumente der Prävention zur Chemikaliensicherheit und zum Gefahrstoffschutz vorstellen.

Das Sicherheitswissenschaftliche Kolloquium wird für die interessierte Teilnehmerschaft auch im Sommersemester 2023 digital oder hybrid in der Form eines verknüpfenden, großen und offenen Onlinekurses [engl. connectivism Massive Open Online Course (cMOOC)] veranstaltet. Die Teilnahme ist kostenfrei und nicht anmeldepflichtig.

Das heißt, man kann weiterhin nahezu barrierefrei als Zuschauer*in beim ZOOM-Web-Seminar  oder über den ASER-YouTube-Kanal teilnehmen und per dortiger YouTube-Chat-Möglichkeit und / oder per ASER-Chat mitdiskutieren.

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.