BV Hochbarmen unterstützt Konzept „BuGA+“

Der Bürgerverein begrüßt und unterstüzt das Konzept "BuGA+" von Greenpeace und "Miteinander Füreinander Heckinghausen". Eine Ausweitung der BuGA-PLanung im Sinne eines dezentralen Event in Wuppertal und die Idee eines Radwegerings um Wuppertal sind auch für den Bürgerverein wichtige Impulse.

Der Bürgerverein Hochbarmen unterstützt Konzept BuGa plus
von Greenpeace Wuppertal und
Miteinander Füreinander Heckinghausen

LOG BV Hochbarmen

Wuppertal, 23.2.2022 – Der Bürgerverein Hochbarmen begrüßt und unterstützt das Konzept BuGa plus von Greenpeace Wuppertal und Miteinander Füreinander Heckinghausen. Das Konzept ist die Chance, in einem konstruktiven Prozess eine BuGa unter Mitwirkung der Bürgerinnen und Bürgern für ganz Wuppertal zu realisieren. Ziel sollte sein im Rahmen der BuGa, bleibende Vorteile für alle Stadtteile zu schaffen.

In Hochbarmen und auf den Südhöhen konzentrieren sich mit dem Vorwerkpark, dem Scharpenacken, den Barmer Anlagen, dem Murmelbachtal, der Bundeshöhe, dem Skulpturenpark und den Ronsdorfer Anlagen gleich sieben attraktive Parks und Grünflächen, die unbedingt in ein BuGa-Konzept gehören. Die BuGa nach dem Konzept BuGa plus bietet nach Meinung des Bürgervereins die Chance, Gästen aus ganz Deutschland die grüne Stadt Wuppertal in einer Verbindung von traditionellen und neu gestalteten Grünflächen zu präsentieren.

Wichtig ist dem Bürgerverein Hochbarmen auch ein innovatives Verkehrskonzept, dass auf E-Bike, Fahrrad und öffentlichen Shuttle-Verkehr setzt, um den Gästen der BuGa ein zeitgemäßes, nachhaltiges Erleben zu ermöglichen. Die bestehenden Trassen sind ein attraktiver Markenkern der Stadt und sollten unbedingt zu einem vernetzten Fahrrad-Trassen-Ring ausgebaut werden, der auch die Südhöhen dauerhaft an die überregionalen Trassen anbindet.

„Uns ist der konstruktive Umgang mit der BuGa wichtig, wie er im Konzept zum Ausdruck kommt.“, betont Georg Weber für den Bürgerverein Hochbarmen. „Die Stadt sollte jetzt einen Prozess starten, der die Bürgerinnen und Bürger an der Gestaltung der Pläne aktiv einbindet. Wir möchten unseren Beitrag dazu leisten. Erste Ideen für Veranstaltungen rund um die BuGa sind vorhanden. Je mehr Vereine, Verbände und Initiativen sich jetzt beteiligen und das Konzept unterstützen und weiterentwickeln, desto gewinnbringender wird die BuGa für Wuppertal werden.“

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.