04.06.2021

Überfall-Opfer Ali Polat in behindertengerechte Wohnung gezogen

Zwei Jugendliche haben sein und das Leben seiner Frau zerstört. Sie schlugen Ali Polat (damals 70) im Flur eines Hauses auf der Heckinghauser Strasse brutal zusammen.

AliPolat in der neuen Wohnung: Links: Ehefrau Vida, rechts: MdB Helge Lindh – © Rosemarie Gundelbacher

Der türkischstämmige Rentner erlitt eine Gehirnblutung, lag wochenlang im Koma und ist seither ein Pflegefall. Die Wohnung des Ehepaares im 2. Stock eines Wohnhauses in Heckinghausen ohne Fahrstuhl wurde fast zum Gefängnis für Ali Polat.

Eine neue, behindertengerechte Wohnung musste her. Am heutigen Montag (31.05.) ist das Ehepaar mit Hilfe des Krankentransport-Unternehmens Allan umgezogen. Ali Polat Unterstützer Rosemarie Gundelbacher und Helge Lindh waren beim Umzug mit dabei.

Alles über das Schicksal von Ali Polat lesen Sie in der STADTZEITUNG unter folgendem Link:

https://www.die-stadtzeitung.de/index.php/2021/05/31/ueberfall-opfer-ali-polat-zog-in-behindertengerechte-wohnung/

 

 

 

Anmelden

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.