Terror gegen Juden: Wie antisemitische Gewalt erstarkt und der Staat versagt

Heute ist Ronen Steinke zu Gast in der Politischen Runde der Bergischen VHS. Start der Videokonferenz: 19:30 Uhr.

Ronen Steinke ©Foto: Regina Schmenken

Immer wieder kam es in den letzten Jahren zu gewalttätigen Übergriffen auf Menschen jüdischen Glaubens, nicht erst seit dem Anschlag auf die Synagoge in Halle (Saale) 2019. Der Jurist und Journalist Ronen Steinke liest aus seinem Buch „Terror gegen Juden“ und berichtet von antisemitischer Gewalt in Deutschland, wie zum Beispiel dem Anschlag auf die Wuppertaler Synagoge in Barmen im Jahr 2014. Im Gespräch mit Michaela Heiser erklärt Steinke, was Polizei, Justiz und Öffentlichkeit tun müssen, damit Menschen jüdischen Glaubens in Deutschland sicher leben können. Die Teilnahme ist kostenlos (pay what you like), den Link zur Videokonferenz gibt es hier.

Anmelden

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.