08.12.2020

Messebauer SMC trotzt der Krise

SMC ist seit mehr als 35 Jahren auf den Bau von Messeständen spezialisiert. Während der Corona-Krise hat das Unternehmen neue Geschäftsbereiche für sich entdeckt.

750 Messestände baut die SMC Schäfer Messe-Consulting GmbH pro Jahr inklusive Stand-, Licht- und Soundsysteme, Digitaldruck, Catering und Werbemittel. Eben alles, was zum großen Auftritt dazugehört. Doch seit März liegt die gesamte Branche still.

Bei SMC läuft der Betrieb trotzdem weiter. Der Messebauspezialist fokussiert sich während der Corona-Pandemie verstärkt auf den Innenausbau von Bürogebäuden, Industriehallen und Ladenlokalen. Von der Planung und dem Design bis hin zur Elektrik und Raumausstattung bietet SMC einen Umbau- und Einrichtungsservice für Unternehmen aus einer Hand. Statt Messestände werden nun Büromöbel in der hauseigenen Schreinerei gefertigt. Sogar eine hochwertige Einbauküche als Einzelanfertigung für einen privaten Kunden steht in der Werkstatt und wartet auf ihren Transport.

„Unsere Vielseitigkeit und die Verfügbarkeit vieler Fachleute ist unser großes Plus“, so Geschäftsführer Torsten Schäfer. Als Messebauer beschäftigt SMC unter anderem Architekten, Schreiner, Installateure und Monteure. Dank der breiten Fachkompetenz gestaltet das SMC-Team statt mobiler und zeitlich begrenzter Bauten auf Messen nun eben stationäre Konferenzräume und Showrooms. Damit deckt das Unternehmen derzeit rund zehn Prozent seiner normalen Auftragsleistung ab.

 

Zukunftsperspektive statt Übergangslösung
Die neue Geschäftsidee entwickelte sich aus der Nachfrage einiger Kunden heraus, die Hilfe bei Umzügen oder Renovierungen suchten. Dahinter entdeckte die SMC-Geschäftsleitung, bestehend aus Clare und Torsten Schäfer sowie Erik Streich, eine richtige Marktlücke. Schnell konnten sie erste Projekte an Land ziehen. Unter anderem statteten sie mit ihrem Team eine VIP-Lounge im Dortmunder Fußballstadion aus. Vor Kurzem hat ein großer Filialist SMC mit dem Innausbau seiner Geschäfte beauftragt.

Die SMC-Geschäftsleitung (v.li): Erik Streich, Torsten Schäfer und Clare Schäfer. ©SMC Schäfer Messe Consulting GmbH

SMC sucht sogar neues Personal, um die künftige Auftragslage zu stemmen. Denn der neue, wachsende Marktbereich soll keineswegs nur eine Übergangslösung, sondern eine langfristige Ergänzung des Leistungsspektrums für die Zukunft sein. Daneben wird der Messebau im nächsten Jahr wieder sprunghaft ansteigen, so die Einschätzung von Torsten Schäfer. „Wir sehen trotz Corona-Krise derzeit mehr Chancen als Risiken. Außerdem haben wir jetzt die Zeit und Muße etwas Neues auszuprobieren“.

 

2020 sollte das erfolgreichste Jahr werden
Die optimistische Einstellung des Geschäftsführers ist aber nicht selbstverständlich. Auch ihn hat der erste Lockdown kalt erwischt.

2020 sollte eigentlich das erfolgreichste Jahr in der Geschichte der SMC Schäfer Messe-Consulting GmbH werden. Ein Wachstum von mindestens 25 Prozent wurde vorausgesagt. „Aber dann mussten wir vom einen auf den anderen Tag rund 100 laufende Projekte abbrechen“, erzählt Geschäftsführerin Clare Schäfer. Innerhalb von zehn Tagen wurden über 500 Paletten Material zurückgeholt: Messestände, die gerade zu ihren Zielorten unterwegs war oder nach dem Aufbau gleich wieder abmontiert werden mussten. Genauso wie die dazugehörigen Möbel, Werbeartikel und Beleuchtung. All das kam LKW für LKW wieder zurück. Und wurde erst einmal eingelagert – für unbestimmte Zeit. „Nach der ersten Schockstarre haben wir uns aber schnell neu sortiert“.

 

Der neue Firmensitz im Gewerbepark VohRang. ©SMC Schäfer Messe Consulting GmbH


„Uns wird es auch die nächsten Jahre noch geben“

Zunächst wurden alle Kosten so weit wie möglich heruntergefahren. Nach dem Abbau von Überstunden und einer zweiwöchigen Betriebsschließung, wurden die knapp 50 Beschäftigten in Kurzarbeit geschickt und staatliche Hilfen beantragt. „Die staatliche Unterstützung ist für uns eine große Hilfe. Aber auch unsere konservative Finanzierungsstruktur hat uns geholfen“, so Torsten Schäfer. Die vor einigen Monaten neu bezogene Immobilie im Gewerbepark VohRang ist dank modernster Architektur und Technik kostengünstiger als der alte Firmensitz in Mettmann. Maschinen und Fahrzeuge sind Eigentum der Firma. Nichts ist geleast. So halten sich die laufenden Kosten in Grenzen.

Aber die aktuellen Herausforderungen verlangen auch nach kreativen Reaktionen. Statt einfach abzuwarten, zogen die Inhaber den für 2021 geplanten Marken-Relaunch vor. Zur SMC Gruppe gehören neben dem Messebau und dem Innenausbau zukünftig verstärkt Industrie-Dienstleistungen und Logistikservices. „Viele unserer Kunden fragen uns, ob es unser Unternehmen SMC nächstes Jahr noch geben wird. Die Antwort ist definitiv: Ja!“, so Clare Schäfer.

Anmelden

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.