27.11.2020

Barmen Bezirksvertretung Barmen Die Grünen Parkplätze am Nordpark

Presseerklärung der Fraktion Bündnis90/Die Grünen der Bezirksvertretung Barmen

Parkplätze am Nordpark - die Grünen in der Bezirksvertretung Barmen gegen zusätzliche Parkplätze

„Parkplätze am Nordpark“

Aktuelle Stellenangebote:

Die Fraktion von Bündnis90/Die Grünen hat in der letzten Sitzung vom 24.11. einen Antrag eingebracht, um die Erreichbarkeit des Nordparks für alle Besuchergruppen zu verbessern ohne auf den Bau zusätzlicher Parkplätze zurückzugreifen. Der Bau von 100 Parkplätzen in einem Waldstück am Mallack ist ökologisch falsch, verschlechtert die Verkehrssituation der Anwohner am Mallack und ist ökonomisch für die klammen Wuppertaler Kassen nicht zu vertreten. Zu den mindestens 500.000 € geschätzten Baukosten kommen noch etwa 200€ im Jahr pro Stellplatz für die Bewirtschaftung hinzu. Im Vergleich dazu wurde die Erneuerung des Nordparks mit 1, 2 Mio.€ umgesetzt….

Wir haben mehre Alternativen in unserem Antrag vorgeschlagen:
• Zusätzliche Haltepunkte der Linien 332, 646 und NE bei einer neuen Haltestelle „Mallack“
• On-Demand-Angebot mit den WSW-Cabs
• Ein Angebot mit kleinen Linienbussen wie auf der Hardt
• Anbindung für die Radfahrer*innen durch den Ausbau der Hatzfeldtrasse und Bau von sicheren Abstellplätzen
• Besseren Zugang für Fußgänger durch eine gute Beschilderung
• Die aktuell 80 Parkplätze beim Sportplatz könnten ohne Eingriffe in den Baumbestand um ca. 10-15 erhöht werden. Für Großveranstaltungen kann das Axalta-Gelände in 500m Entfernung genutzt werden.

Der Nordpark ist ein großartiges Erholungsgebiet für Barmen. Und die neue Gastronomie der Turmterrassen wird seine Attraktivität steigern. Wir freuen uns über diese Entwicklung und sind sicher, dass es mit unseren Vorschlägen möglich ist, den Park allen Wuppertaler näher zu bringen ohne durch zusätzliche Parkplätze Grünflächen zu versiegeln.

Der Prüfauftrag an die Verwaltung und die Wiedervorlage in der nächsten Sitzung der BV im Februar sind eine Chance, parteiübergreifend eine Lösung zu finden – im Sinne der Naturerhaltung und der Reduzierung sinnloser Ausgaben in schwierigen Zeiten. Die Vermeidung des Neubaus der Parkplätze würde übrigens die Entscheidung an die BV zurückgeben.

Bündnis90/Die Grünen
Bezirksvertretung Barmen

Axel Frevert /Fraktionssprecher
Email: axel.frevert@bv.wuppertal.de

Anmelden

Kommentare

  1. Wecker sagt:

    In Hessen sind die Grünen im Bündis mit der CDU in der Regierungsverantwortung, sie unterstützen dort Waldrodungen (Danni) für den Autobahnausbau (A49). Bei der Räumung durch die Polizei wurden schon mehrere Umweltschützer:innen verletzt, einige auch schwer. Aber in Regierungsverantwortung müssen halt Opfer gebracht werden, nicht von der Partei die Grünen, Opfer ist die Umwelt und sind die Umweltaktivisten.
    GRÜNE! SCHÄMT EUCH.

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.