08.11.2020

Berliner Straße diebstahl Ghostbike Unfallstelle

Ghostbike an der Unfallstelle des tödlich verunglückten Radfahrers gestohlen

Nach dem tödlichen Unfall am 1. Oktober 2020 an der Berliner Straße, haben am 30.10.2020 die Vereine Fahrradstadt Wuppertal e.V. und der ADFC Wuppertal / Solingen, zusammen mit dem Bündnis Mobiles Wuppertal, ein sogenanntes Ghostbike aufgestellt. Die weiß lackierten Fahrräder, die weltweit an Stellen aufgestellt werden, an denen Radfahrende getötet wurden, sind Mahnmale und Erinnerungsort zugleich. Sie weisen auf infrastrukturelle Defizite und menschliche Tragödien hin und geben Anlass zum Innehalten, Gedenken und Reflexion. Nun wurde das Bike gestohlen...

Der Verein Fahrradstadt Wuppertal e.V. äußert sich so zum Diebstahl :

,,Wir sind fassungslos!

Gerade hat sich die Polizei NRW Wuppertal bei uns gemeldet. Das Ghostbike, dass wir letzte Woche in Gedenken an den getöteten Radfahrer aufgestellt haben, ist geklaut worden. Das Rad wurde gestern Abend noch am Alten Markt gesehen. Seitdem fehlt jede Spur. Wir sind erschüttert und traurig und verurteilen diese Tat. Wir machen uns keine großen Hoffnungen das Rad zurückzubekommen, bitten aber bei Sichtungen an einen kurzen Hinweis an die Polizei.“

Quelle: https://www.facebook.com/FahrradstadtWuppertal/

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.