04.11.2020

Berufsverkehr Covid19 FDP FDP-Fraktion FDP-Ratsfraktion Freie Demokraten heckinghausen Hygieneregeln Karin van der Most Schulbusse Schule Schüler Schulpolitik Verwaltung Wuppertal

FDP-Fraktion: Gesundheit der Schüler durch mehr Schulbusse schützen

Die FDP-Ratsfraktion fordert von der Stadt und den Stadtwerken den Einsatz von deutlich mehr Schulbussen, um die Schülerinnen und Schüler vor einer Ansteckung mit dem gefährlichen COVID-19-Virus während des Berufsverkehrs wirksamer zu schützen.

„Die Zustände in den Schulbussen sind gegenwärtig nicht akzeptabel“, so Karin van der Most, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Freien Demokraten im Rat der Stadt Wuppertal. „Während in den Schulen die Einhaltung der Hygiene-Regeln weitestgehend gewährleistet werden kann, stellen übervolle Schulbusse ein erhebliches Problem dar. Hier stehen Schüler während des Berufsverkehrs dicht gedrängt. Abstandsregeln können so jedenfalls nicht eingehalten werden.“

Die Freien Demokraten drängen darauf, dass auch auf dem Schulweg sichergestellt werden kann, dass die Hygiene-Regel eingehalten werden können.
„Für mehr Busse für die vielen Schülerinnen und Schüler muss die Stadt Gelder aus dem 13,5 Millionen Euro schweren Landesförderprogramm abrufen, um zusätzliche Fahrten bei hiesigen Reisebus-Unternehmen buchen zu können. Wir müssen unsere Kinder schützen und die Stadt steht hier in der Verantwortung schnell und effektiv zu handeln. Wenn das Land schon die hierfür notwenigen Gelder für mehr Busse bereitstellt, müssen diese auch abgerufen und entsprechend eingesetzt werden“, so van der Most abschließend.

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.