16.04.2020

Luftgewehr polizei Schüsse WSW

Schwebebahn mit Luftgewehr beschossen

Am gestrigen Nachmittag wurde eine Schwebebahn gegen 16.45 Uhr zwischen den Haltestellen Pestalozzistraße und Robert-Daum-Platz von einem Geschoss getroffen. Eine Seitenscheibe zersprang, blieb aber intakt. Um 18.30 Uhr wiederholte sich der Vorfall im gleichen Streckenabschnitt der Gegenrichtung. Auch hier wurde eine Scheibe zerstört. Als Ursache werden Projektile aus einem Luftgewehr vermutet. Verletzt wurde bei beiden Vorfällen niemand. Die Fahrzeuge wurden aus dem Verkehr genommen und die Polizei eingeschaltet. Der Schaden liegt bei rund 7000 Euro.

Foto: Stefan Tesche-Hasenbach

Quelle: WSW

Aktuelle Stellenangebote:

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.