20.03.2020

CDU-Ratsfraktion Corona Mittelstand

Soforthilfe Corona auch in NRW

Angesichts der gegenwärtigen Krise fordern die CDU-Fraktionsvorsitzenden im Wuppertaler Stadtrat Ludger Kineke und Hans-Jörg Herhausen schnelle und unbürokratische Hilfen für mittelständische Betriebe sowie Freiberufler.

„Wir erwarten eine entsprechende schnelle Umsetzung durch das Land, denn viele Unternehmen sehen sich gegenwärtig kaum in der Lage, laufenden Verpflichtungen nachzukommen.“ Die Bundesregierung hat beschlossen, einen Schutzschirm aufzuspannen, damit keine Unternehmen und Arbeitsplätze dem Corona-Virus zum Opfer fallen. „Nach den uns vorliegenden Informationen will man in Nordrhein-Westfalen wohl zumindest so verfahren, dass Liquiditätshilfen auf Darlehensbasis gegeben werden sollen, die mit einer Bürgschaft durch die KfW bis zu 80 oder 90 % abgesichert werden“, erklärt Stadtverordneter Kineke. „Die Abwicklung soll jeweils über die Hausbanken erfolgen, wobei die üblichen Vergabekriterien für Kredite angelegt werden. Immerhin soll es jetzt eine vereinfachte Risikoprüfung geben.“

Auch Hans-Jörg Herhausen befürchtet, dass die Hilfe insbesondere für viele kleinere und mittlere Betriebe zu spät kommt, wenn die doch recht strengen Vergabekriterien nicht gelockert werden. „Die Bayrische Staatsregierung hat deshalb ein Soforthilfeprogramm Corona[1] eingerichtet, das sich an Betriebe und Freiberufler richtet, die durch die Corona-Krise in eine existenzbedrohende wirtschaftliche Schieflage und Liquiditätsengpässe geraten sind“, darauf weist Ludger Kineke hin. Diese Soforthilfe ist gestaffelt nach der Zahl der Erwerbstätigen und beträgt bei bis zu fünf Erwerbstätigen 5.000,00 €, bei bis zu zehn Erwerbstätigen 7.000,00 €, bei bis zu 50 Erwerbstätigen 15.000,00 € und 30.000,00 € bei bis zu 250 Erwerbstätigen.

Die beiden CDU-Politiker setzen sich jetzt dafür ein, dass auch das Land Nordrhein-Westfalen ein solches Soforthilfeprogramm Corona einrichtet, um den mittelständischen Betrieben schnell und unbürokratisch zur Seite stehen zu können.

[1] https://www.stmwi.bayern.de/soforthilfe-corona/

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

  1. detlef gorny sagt:

    Viele stehen erst seit kurzem vor einem finanziellen Problem!!!
    Wir im Messebaubereich haben schon seit Wochen keine Aufträge mehr und ich als Solounternehmer stehe wohl schon am 1.4.20 vor einem grossem finanziellen Problem.
    Kurz nach der Winterpause begann das Drama und ich sag mal, fiktiv, im Juni ist der Spuk vorbei……beginnt bei uns die Sommerpause!!!
    Also ab September könnte es wieder losgehen…..falls es überhaupt eine Firma gibt die das erneute Risiko einer Messeabsage heute schon wieder eingeht.

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.