19.11.2019

Marktwirtschaft Verbraucherportale WSW Strom- und Gastarife

WSW erhöhen zum 1. Januar 2020 Strom- und Gaspreise

Anfang 2020 erhöht sich die EEG Umlage (Netzentgelt) Die Wuppertaler Stadtwerke empfehlen zu prüfen, ob andere Tarifangebote günstiger sind! Die WSW meinen zwar eigene Tarife, aber andere Energieanbieter haben auch gute Angebote und sind in den meisten Fällen günstiger.

Aktuelle Stellenangebote:

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass es sich lohnt dieser Empfehlung nachzukommen.

 

Jedem Leser der Tipp, die letzte Gas- bzw. Stromrechnung hervorzuholen und den WSW-Tarif plus dem aktuellem Verbrauch notieren.

 

Im nächsten Schritt eins der vielen im Netz verfügbaren Verbraucherportale auswählen. Hier habe ich über viele Jahre die beste Erfahrung mit dem Portal Verivox gemacht!

Dann mit dem ermittelten Verbrauch, unter Angabe des aktuellen Anbieters, Tarif und Jahresverbrauch, den persönlichen Preis-Favoriten auswählen.

Am günstigsten ist es , einen Bonus mit einzustreichen.

Ein Bonus macht allerdings nur Sinn, wenn man vor Ablauf der Vertragslaufzeit und unter Beachtung der Kündigungsfrist, rechtzeitig ermittelt wem man folgend sein Vertrauen schenkt! Sonst erreicht man nach Vertragsablauf eine Preiserhöhung!

Kurze Vertragslaufzeiten machen flexibler und ermöglichen bei Preisreduzierung einen schnellen Umstieg, bringen aber bei einer Marktpreiserhöhung höhere Energiekosten!

 

Spielen sie in Ihrem gewählten Verbraucherportal alle Möglichkeiten durch und wählen die aus ihrer Sicht günstige Variante. Nutzen sie die Möglichkeiten der freien Marktwirtschaft.

 

So schont man sein Portmonee und verhilft dem Markt sich unseren Wünschen anzupassen.

 

Schade ist nur, dass dies im Brauchwasserbereich noch nicht möglich ist.

 

Bis denne – Siegfried Termöhlen

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.