21.05.2019

börse Festival Haus der Jugend Barmen Jugend Jugendkultur Jugendtheater Junges Theaterfestival Wuppertal Kinder Kulturelle Bildung Schule Tanz Tanztheater Theater

Junges Theaterfestival Wuppertal am Donnerstag: Ein Theater-Marathon

Fünf Produktionen stehen am 23.05. auf dem Programm in der börse. Der Festivaltag bietet märchenhafte Eigenproduktionen, eine Reise in die Zukunft und die Inszenierung eines Jugendromans.

Aktuelle Stellenangebote:

Am Donnerstag können Theaterenthusiast*innen ihren Tag in der börse verbringen: Fünf Aufführungen gibt es an diesem Tag zu sehen.

Mit einer Doppelvorstellung für Menschen ab 10 Jahren startet der Theatertag um 10:00 Uhr: Die Theater-AG der Jgst. 5/6 an der Gesamtschule Langerfeld macht sich „Auf ins nächste Jahrhundert“. Das besondere an dieser abenteuerlichen (Zeit-)Reise ist, dass drei Schülerinnen sie in Szene gesetzt haben.

Direkt im Anschluss zeigt der Literaturkurs 12 der Erich-Fried-Gesamtschule aus Ronsdorf seine märchenhafte Eigenproduktion „Fairytales“, in der sich alles um 13 Prinzessinnen in einer Nervenheilanstalt dreht. Die Gruppe zeigt eine Szenenauswahl, denn das Stück feiert seine Premiere erst nach dem Festival.

Die Kinder der Klasse 1a von der Grundschule Germanenstraße treten das erste Mal auf die Bretter, die die Welt bedeuten. Sie bringen ein eigenes Märchen mit von einem „König, der die Farbe Blau mochte“. Dass Einseitigkeit zu großen Problemen führen kann, zeigen die kleinen Darsteller*innen in ihrem kurzen Stück um 15:00 Uhr.

Direkt anschließend tritt die Theatergruppe der Grundschule am Hesselnberg auf. Ihr Tanztheaterstück „Es war ein knallroter Tag voller Schnurbärte“ entstand nach den Motiven einer rätselhaften Geschichte aus dem alten Russland. Beide Vorstellungen richten sich an Kinder ab 5 Jahren.

Zum Abschluss des langen Theatertages ist der Jugendclub Junges Theater am Schauspiel Wuppertal um 20:00 Uhr zu Gast an der Wolkenburg. Für Menschen ab 12 Jahren hat er seine Inszenierung von „Die Mitte der Welt“ nach dem bekannten Jugendroman von Andreas Steinhöfel im Gepäck. Eine Geschichte über eine ungewöhnliche Familie und eine erste schwule Liebe.

Karten für alle Vorstellungen zum Preis von je 3 € für Erwachsene und 2 € für Kinder/Jugendliche können in der börse telefonisch unter 0202 243 220 und per E-Mail an info@dieboerse-wtal.de reserviert werden. Online geht es über wuppertal-live.de.

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.