Politik
 |  | 12.6. | 

Schlagworte: , ,

DIE LINKE begrüßt neue Gesamtschule im Wuppertaler Osten

12.06.2018 12:21

DIE LINKE, die seit Jahren eine weitere Gesamtschule fordert, begrüßt die Pläne der Verwaltung, das Art-Hotel zur 7. Gesamtschule auszubauen.

© Ratsfraktion DIE LINKE

 

Gunhild Böth, Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE: „Die Verwaltung hat seit einigen Jahren immer wieder Zahlen vorgelegt, die aufzeigen, dass der Elternwille nicht beachtet wurde: Obwohl viele Eltern für ihre Kinder einen Gesamtschulplatz wollten, haben sie keinen erhalten. Und auch die Gesamtschule Uellendahl-Katernberg hat kaum Entlastung gebracht; sie ist voll und dennoch finden jedes Jahr 300-400 Schüler*innen keinen Gesamtschul-Platz. Besonders schwierig ist die Lage für Eltern im Wuppertaler Osten.

Standort ist gut gewählt

Auch den Standort im Art-Hotel begrüßen wir. Im Stadtteil Heckinghausen gibt es bisher überhaupt keine weiterführende Schule, so dass die Kinder nach der Grundschule weite Wege hatten. Aber das Art-Hotel ist so günstig gelegen, dass die Schule auch für andere Schüler*innen gut erreichbar sein wird. So wird sie keine Stadtteil-Schule werden, sondern weit hinaus nach Langerfeld, Barmen und Oberbarmen ausstrahlen.Förderung statt Auslese!

Die PISA-Studien zeigen, dass die soziale Herkunft die stärkste Barriere für den Bildungserfolg ist. Im gegliederten Schulsystem erreichen viele Jugendliche nie einen ‚höheren‘ Schulabschluss. Anders in den Gesamtschulen, die jedes Kind fördern. Über 70% der Abiturient*innen der Gesamtschulen hatten in der 4. Klasse keine Gymnasialempfehlung; das zeigt eindeutig die Stärke der Gesamtschule: Förderung statt Auslese! Kinder stärken statt beschämen!

LINKE endlich einig mit der Verwaltung

Obwohl das allen ebenso bekannt ist wie uns, haben sich die anderen Parteien bisher immer der Forderung der LINKEN verweigert, eine weitere Gesamtschul-Planung anzugehen. Das kann man in den Protokollen der Schulausschusssitzungen seit 2015 nachlesen! Das hat jetzt hoffentlich endlich ein Ende.


Unterstützen Sie njuuz, indem Sie den Artikel teilen. Danke :-)





weiter mit: 
»  Schule in Heckinghausen – Standort gut, Schulform und Finanzierung kritisch!
»  Oper Wuppertal lädt zum sommerlichen Spielzeitausklang ein
»  der Rubrik Politik

Kommentieren

Werden Sie Facebook-Fan!

KLICKEN SIE AUF  


und erhalten Sie die neuesten Nachrichten aus Wuppertal auch auf Facebook!

Nein danke

Ich bin schon Fan

Meldung

Wenn Sie in njuuz einen Artikel mit unzulässigem Inhalt entdeckt haben, melden Sie ihn bitte, indem sie auf den Link klicken. Vielen Dank.
Warnung vor unzulässigem Inhalt

Einen Artikel empfehlen