07.05.2018

#SchönLügen mit Lesungen, Performances, Podiumsdiskussion und Szenischer Lesung

Vorschau Wuppertaler Literatur Biennale am 8. und 9. Mai. #wlb18


Wuppertaler Literatur Biennale | #SchönLügen | 6.-19. Mai 2018

Aktuelle Stellenangebote:

Die Veranstaltungen der Wuppertaler Literatur Biennale beginnan am 8. Mai mit einer Lesung von John von Düffel und der Wiederaufnahme der „Poetry Slam Börse“. Darauf folgen am Mittwoch, 9. Mai der hochkarätig besetzte Diskurs „Guten Morgen, Abendland“ mit Bernd Ulrich und Prof. Ulrich Herbert, eine Lesung mit dem österreichischen Schriftsteller Thomas Glavinic und eine Outdoor-Lesung mit Thomas Braus und Maresa Lühle.
Diese zwei Tage zeigen die Vielfalt der Präsentation von Literatur innerhalb der Literatur Biennale: Lesungen, Performances, Podiumsgespräch, Szenische Lesung.

Zu allen Veranstaltungen sind auch an den Abendkassen Karten erhältlich.
Das ganze Programm über http://www.wuppertaler-literatur-biennale.de
Heftdownload über Link

Lesung
Dienstag, 8. Mai 2018, 19:30 Uhr | Eintritt: 12/6 Euro
Theater im Berufskolleg Elberfeld, Bundesallee 222, 42103 Wuppertal

John von Düffel, „Das Klassenbuch“
Eine Lehrerin ist verschwunden, ihre Klasse macht sich Sorgen. Im Netz kursieren die wildesten Gerüchte. Wer steckt hinter den Botschaften, Mutmaßungen und Behauptungen? Und was macht es mit Sechzehnjährigen, wenn sich im Netz Fake News über sie verbreiten – von anonymen Hassern einzig zu dem Zweck erfunden, das Opfer zu beleidigen, es sozial zu isolieren, um schlussendlich sein Leben zu zerstören?
Moderation: David Eisermann


Performance
Dienstag, 8. Mai 2018, 19:30 Uhr | Eintritt 6/3 Euro
Die Börse, Wolkenburg 100, 42119 Wuppertal

Die Poetry Slam Börse Neustart zur Biennale 2018
Pünktlich zur Wuppertaler Literatur Biennale startet der Poetry Slam in der börse wieder durch. Die Moderatoren Ralph M. Beyer und Wil Ko begrüßen unter dem Biennale-Motto #SchönLügen bekannte und neue Gesichter der Bühnenpoesie im LineUp für einen furiosen Auftakt. Ein Abend mit grandiosen Wortgefechten! Mit Jörg Degenkolb-Değerli, Alexandra Harzer, Miedya Mahmod, Markim Pause, Alexandra Schollmeier und Michael Schuacher.

Lesung
Mittwoch, 9. Mai 2018, 19:30 Uhr | Eintritt: 12/6 Euro
Die Börse, Wolkenburg 100, 42119 Wuppertal

Thomas Glavinic, „Der Jonas-Komplex“
Glavinic gilt als Meister des autofiktionalen Schreibens, was theoretisch und trocken klingt, sich in diesem Fall aber sinnlich und amüsant liest. „Der Jonas-Komplex“ reflektiert und erzählt lebendig und verbindet auf über 700 wahnwitzigen Seiten die Welt Wiens, des Südpols und der Weststeiermark.
Moderation: Dina Netz.

Szenische Lesung
Mittwoch, 9. Mai, 19:30 Uhr | Eintritt: 6/3 Euro
Katholisches Stadthaus, Laurentiusstraße 7, 42103 Wuppertal

Von Glücksschmieden, Glückssuchern und Geschichtenerzählern
Hintergartenlesung mit Maresa Lühle und Thomas Braus

Anne Weber und Ingo Schulze treiben in ihren jüngst erschienenen Romanen genussvoll ihr Spiel mit der Wahrheit und der Lüge. Sie erzählen wundervolle, bisweilen rätselhafte Geschichten. Die Schauspieler Maresa Lühle und Thomas Braus lesen aus Anne Weber „Kirio“ und Ingo Schulz. „Peter Holtz. Sein glückliches Leben erzählt von ihm selbst“ (beide S. Fischer Verlag 2017).

Podiumsgespräch
Mittwoch, 9. Mai 2018, 19:30 Uhr | Eintritt: 6/3 €
Färberei, Peter-Hansen-Platz 1, 42275 Wuppertal

GUTEN MORGEN, ABENDLAND – Ein Diskurs

Bernd Ulrich (Die Zeit) und Prof. Dr. Ulrich Herbert (Historiker)
Trumps Wahl zum mächtigsten Mann der Welt, der nicht enden wollende Krieg in Syrien, die russische Annexion der Krim, die weltweite Finanzkrise, der Brexit, furchtbare Terroranschläge, der scheinbar unaufhaltsame Klimawandel und die ökonomischen Verwerfungen der Digitalisierung. Können wir in den gewaltigen Veränderungen auch eine Chance sehen?
Moderation: Peter Grabowski.

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.