17.04.2018

Catarina laske-Trier gerald hacke Manuela Randlinger-Bilz martin roth Momchil Terziyski Skulpturenpark Waldfrieden tonleiter ulrike nahmmacher Vera Milicevic

Einer Amsel zupfeifend

Atmosphäre und Stimmungen in der Musik des 20. Jahrhunderts, ausgehend von den beiden Impressionisten Debussy und Ravel, stehen im Vordergrund des zweiten Konzertes der Reihe TONLEITER – Zeitgenössische Klassik im Skulpturenpark Waldfrieden am 21. April


TONLEITER
. Zeitgenössiche Musik im Skulpturenpark Waldfrieden

Aktuelle Stellenangebote:

Samstag, 21. April 2018, 19 Uhr
… einer Amsel zupfeifend
Mit Werken von Claude Debussy, Elliott Carter, Wolfgang Rihm, Salvatore Sciarrino, Maurice Ravel und Huw Watkins

Ulrike Nahmmacher, Violine
Martin Roth, Violine
Momchil Terziyski, Viola
Vera Milicevic, Violoncello
Manuela Randlinger-Bilz, Harfe
Catarina Laske-Trier, Flöte
Gerald Hacke, Klarinette

Flöte und Harfe sind zwei Instrumente, die besonders für den Reichtum an Klangfarben des  Impressionismus stehen. Beide Instrumente inspirierten aber auch hundert Jahre später Komponisten wie Salvatore Sciarrino und Wolfgang Rihm zu Werken mit ähnlichen Intentionen, jedoch in einer ganz neuen Sprache. Bei dem italienischen Komponisten Sciarrino ist es ein Gemälde Arnold Böcklins (Faun, einer Amsel zupfeifend), das hinter einem klangvollen Werk für Flöte und Harfe steht. Rihm greift ganz bewusst auf die Besetzung von Ravels Introduction et Allegro zurück und evoziert schon mit dem Titel En plein air eine ganze Reihe impressionistischer Bilder. Ausgehend von den beiden Impressionisten Debussy und Ravel stehen die Atmosphäre, Stimmungen und Klangfarben in der Musik des 20. Jahrhunderts im Vordergrund.

Die Konzertreihe TONLEITER möchte zeitgenössische Musik einem neugierigen Publikum präsentieren. Den Zuhörern wird die klangliche und stilistische Vielfalt von Musikwerken vermittelt, die in den vergangenen hundert Jahren entstanden sind. Diese Vielfalt wird durch das Aufzeigen von Bezügen in der Musik- und Kunstgeschichte, durch die Präsentation der verschiedenen Instrumente und ihrer Spieltechniken und nicht zuletzt durch die Musik als solche vermittelt. Die einzigartige Raum- und Lichtstimmung des Pavillons im Skulpturenpark trägt zu einem ganz besonderen Konzerterlebnis bei. Gestaltet werden die Konzerte fast ausschließlich von Wuppertaler Musikerinnen und Musikern des Sinfonieorchesters und der Musikhochschule. Künstlerischer Leiter ist der Klarinettist Gerald Hacke.

Skulpturenpark Waldfrieden
Hirschstraße 12
42285 Wuppertal

http://www.skulpturenpark-waldfrieden.de

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.