Kultur
 |  | 14.2. | 

Schlagworte: , ,

EINLADUNG: Theater- und Orchersterpakt NRW

14.02.2018 11:40

Wie muss der Theater- und Orchesterpakt NRW zukünftig aussehen?

  22.02.2018, ab 19:00 Uhr
Foyer des Oper
nhauses Wuppertal

Die Theater- und Orchesterlandschaft in Nordrhein-Westfalen zeichnet sich durch eine außerordentliche Vielfalt, Dichte und Qualität aus. Zum Erhalt und zur Förderung dieses kulturellen Reichtums muss der Theater- und Orchesterpakt einen wichtigen Beitrag leisten. Nachdem bereits vor fünf Jahren ein neuer Pakt aufgelegt wurde, steht nun ein weiterer an.

Wie muss daher ein solcher Pakt für die Zukunft gestaltet sein? Insbesondere interessiert uns, wie die Theater- und Orchesterlandschaft in ihrer Struktur stabilisiert und gesichert werden kann. Wie können faire Arbeitsbedingungen gestaltet werden? Wie können Anreize für mehr Gendergerechtigkeit, Inklusion und kulturelle Bildung gesetzt werden? Und nicht zuletzt: Wie klappt es mit der freien Theaterszene?

All diesen Fragen möchten wir mit unterschiedlichsten Vertretern_innen und deren unterschiedlichen Blickrichtungen vertieft nachgehen. Das Forum für Kultur und Kunst der Friedrich-Ebert-Stiftung lädt Sie ein, gemeinsam mit unseren Referentinnen und Referenten über den Theater- und Orchesterpakt zu diskutieren und freut sich über Ihre Teilnahme.

 

 

  Moderation: Andreas Bialas MdL, Kulturpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion

PROGRAMM (Einlass ab 19 Uhr, Beginn 19:30 Uhr)

Grußwort

Petra Wilke, FES Leiterin des Landesbüros NRW
Dr. Fritz Behrens, Präsident Kunststiftung NRW, Staatsminister a.D.

Diskussionsrunde und Einführung in die Thematik
Thomas Braus, Intendant der Schauspielsparte der Wuppertaler Bühnen
Berthold Schneider, Opernintendant der Wuppertaler Bühnen

Podiumsdiskussion mit
Uta Atzpodien, Freiberufliche Dramaturgin und Autorin
Marc Grandmontagne, Geschäftsführender Direktor des Deutschen Bühnenvereins
Klaus Hebborn, Deutscher Städtetag
Barbara Neundlinger, Geschäftsführerin der
Kulturpolitischen Gesellschaft e. V.
Enno Schaarwächter, Wuppertaler Bühnen
Stephanie Schönfeld, Ensemblemitglied am Schauspiel Essen
Apostolos Tsalastras, Erster Beigeordneter und Stadtkämmerer der Stadt Oberhausen
Julia Wolff, Ensemblemitglied am Schauspiel Bochum

Ende der Veranstaltung: ca. 21:45 Uhr

Anschließend laden wir Sie gemeinsam mit unseren Podiumsgästen zu einem kleinen Imbiss mit Getränken ein.

>> Alle weiteren Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie auf der Veranstaltungsseite <<

 

 

  Gerne können Sie die Ausschreibung an Interessierte weiterleiten. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Mit freundlichen Grüßen
Petra Wilke

Friedrich-Ebert-Stiftung e.V.
Landesbüro NRW
Godesberger Allee 149
53175 Bonn

Tel.: 0228 / 883-7201
Petra.Wilke@fes.de
www.fes.de/landesbuero-nrw/

 

 
 

© stm,luxuz::/photocase.de

 


Unterstützen Sie njuuz, indem Sie den Artikel teilen. Danke :-)





weiter mit: 
»  Availablelight Porträtfotos – Freilichtporträts
»  Chinesisches Frühjahrsfest: Der Hund ist erwacht
»  der Rubrik Kultur
Momentan ist weder das Kommentieren noch das Setzen eines Trackbacks möglich.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Werden Sie Facebook-Fan!

KLICKEN SIE AUF  


und erhalten Sie die neuesten Nachrichten aus Wuppertal auch auf Facebook!

Nein danke

Ich bin schon Fan

Meldung

Wenn Sie in njuuz einen Artikel mit unzulässigem Inhalt entdeckt haben, melden Sie ihn bitte, indem sie auf den Link klicken. Vielen Dank.
Warnung vor unzulässigem Inhalt

Einen Artikel empfehlen