26.11.2017

CDU Juso Wuppertal Landtag NRW Politik Sozialticket SPD Union Wuppertal

Mitte – Rechts Regierung zeigt ihr wahres Gesicht!

Die Jusos Wuppertal kritisieren die Pläne der schwarz - gelben Landesregierung in NRW, Haushaltszuschüsse für das sogenannte „Sozialticket“ bis 2020 schrittweise abzuschaffen. Das Sozialticket muss bleiben!

Mitte – Rechts Regierung zeigt ihr wahres Gesicht: Das Sozialticket muss bleiben!

Aktuelle Stellenangebote:

Die Jusos Wuppertal kritisieren die Pläne der schwarz – gelben Landesregierung in NRW, Haushaltszuschüsse für das sogenannte „Sozialticket“ bis 2020 schrittweise abzuschaffen.

Mobilität ist maßgeblich, um allen Menschen ein Mindestmaß an sozialer und gesellschaftlicher Teilhabe garantieren zu können“,
so Jonas Klein, Vorsitzender der Jusos in Wuppertal.
Es ist erschreckend, dass die Mitte – Rechts Regierung in NRW gerade den Schwächsten in der Gesellschaft diese Möglichkeit ausschlagen will.“, so Klein weiter.
Knapp 14.000 Menschen sind alleine in Wuppertal auf das subventionierte Ticket angewiesen, in gesamt Nordrhein-Westfalen fast 300.000.

,,Die schwarz – gelbe Koalition zeigt in dieser Debatte erneut ihr wahres Gesicht. Menschen auf das soziale Abstellgleis zu stellen ist eine Frechheit und an Dreistigkeit nicht zu überbieten! Die Mobilität von so vielen Wuppertalerinnen und Wuppertalern muss auch in Zukunft garantiert werden.
Mobilität darf nicht am Geldbeutel scheitern!“
,
so Soufian Goudi, stellvertretender Vorsitzender der Wuppertaler Jusos.

Besonders kritisch sehen die Jungsozialisten die Absicht der Landesregierung die daraus entstehenden Einsparungen in den Straßenausbau zu investieren.

Das Argument, man könne knapp 40 Millionen Euro besser in den Bau von Straßen investieren ist eine billige Ausrede, um erneut die Schwächsten der Gesellschaft gegeneinander auszuspielen. Das werden wir nicht zulassen!“
so Julia Schnäbelin, stellvertretende Vorsitzende abschließend.

Die Jusos fordern die Landesregierung auf, die Landeszuschüsse für das Sozialticket nicht zu kürzen und rufen zur Solidarität und Teilnahme an der Demonstration des „Erwerbslosenverein Tacheles e.V.“ auf!

Demonstration am Samstag,
9. Dezember um 12 Uhr,
Treffpunkt Alter Markt
Wuppertal Barmen

 

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.