02.03.2010

Marketing-Club Bergisch Land: Erfolgsgeschichte Thermomix

Sternekoch Dieter Müller hat es vor einiger Zeit auf den Punkt gebracht: „Der Thermomix ist eine der wichtigsten Erfindungen seit der Entdeckung des Feuers.“ Grund genug für den Marketing-Club Bergisch Land, sich näher mit diesem Multitalent zu beschäftigen. Michael Weber, bei Vorwerk verantwortlich für den Bereich Kommunikation, und Vertriebsdirektor Andreas Friesch hatten in den Showroom ihres Unternehmens eingeladen, um den Thermomix in Theorie und Praxis vorzustellen.

Michael Weber und Andreas Friesch mit dem "Bergischen Hammer" des Marketing-Club Bergisch Land.Michael Weber und Andreas Friesch mit dem "Bergischen Hammer" des Marketing-Club Bergisch Land.

Vor dieser mit Spannung erwarteten Präsentation informierte Michael Weber die zahlreichen Clubgäste über die aktuelle Entwicklung und die künftigen Ziele der Vorwerk-Gruppe. Das umfangreiche Sortiment des Familienunternehmens, das von der traditionsreichen Staubsaugermarke Kobold über Teppiche, Kosmetik, Engineering und Leasing sowie verschiedene Dienstleistungen bis zum familiengerechten Küchenhelfer Thermomix ein außerordentlich vielfältiges Spektrum offeriert, ist mittlerweile in 58 Ländern erhältlich.

Dabei setzt Vorwerk nach wie vor auf den Direktvertrieb als Vermarktungsmodell; rund 600.000 Mitarbeiter und selbständige Berater sind weltweit im Einsatz. Und zwar höchst erfolgreich, wie die Zahlen aus dem Geschäftsjahr 2008 beweisen. 2,4 Milliarden Euro Umsatz konnte das Unternehmen erwirtschaften. Während zahlreiche Anbieter herbe Verluste hinnehmen mussten, fällt bei Vorwerk das Resümee für 2009 recht positiv aus, wie Michael Weber im Vorgriff auf die Bilanz verriet.

Maßgeblichen Anteil am Verkaufserfolg hat der Thermomix. Seit 26 Jahren macht die mit Preisen überschüttete Kücheninnovation weltweit Furore. Denn der Alleskönner bietet für 960 Euro ganze Leistung bei kinderleichter Bedienung. „Wer lesen kann, der kann auch kochen“, beschrieb Andreas Friesch das verbraucherfreundliche Handling. „Ob Anfänger, Profis, Singles oder Familien mit wenig Geld – 96 Prozent der Thermomix-User sind mit dem Gerät zufrieden und empfehlen es weiter.“ Diese Werbung findet offensichtlich Gehör. Von 2004 bis 2009 ist der Thermomix-Umsatz um 100 Prozent gestiegen.

Ein Team aus 4.000 Beratern ist in Deutschland unterwegs, um den Thermomix per Direktvertrieb unters Volk zu bringen. Um den Bekanntheitsgrad der Marke Thermomix zu steigern, wird viel ins Marketing investiert. PR-Artikel, TV-Präsenz in Kochsendungen sowie Testimonials sorgen beim Publikum für die Bekanntheit des Produktnamens. Darüber hinaus nutzt Vorwerk das Internet  mit eigenem Newsletter und Forum. Seit der Gründung im September 2009 ist die neue Thermomix-Community bereits auf über 18.000 Mitglieder angewachsen. Vielleicht werden es nach dem Clubabend einige mehr, denn bei der praktischen Vorführung am Ende der Veranstaltung konnte das kleine Wunderding in jeder Beziehung überzeugen.  

www.marketingclub-bergischland.de

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.