24.05.2017

„Markenmacht: Wie Marken in unseren Köpfen wirken“ am Sonntag in der Junior Uni

Zu einem spannenden Familienvortrag rund um das Marketing-Thema "Marken" lädt die Junior Uni am Sonntag (28. Mai) ein.

Aktuelle Stellenangebote:

Es gibt Markennamen, zum Beispiel von Nussnougatcremes, Papiertaschentüchern oder Klebestreifen, die sind in aller Munde. Wie das kommt, was eine Marke eigentlich ist und welche Rolle die Marketingabteilungen von Unternehmen dabei spielen, verrät Michael Christoph Schmid von der Hochschule München bei seinem Familienvortrag „Markenmacht: Wie Marken in unseren Köpfen wirken“ an der Wuppertaler Junior Uni für das Bergische Land (Am Brögel 31, Wuppertal-Unterbarmen). Los geht´s am Sonntag, den 28. Mai, um 12 Uhr, der Eintritt ist frei.

Für sein Publikum hält der Referent, der für seinen Vortrag extra aus Bayern zur Junior Uni kommt, natürlich auch ein spannendes „Experiment“ bereit, das den Einfluss von Marken auf das Einkaufsverhalten jedes Einzelnen verdeutlichen wird. Aus seiner langjährigen Berufserfahrung im Marketing wird Schmid außerdem einige Geheimnisse preisgeben, etwa wie Unternehmen es schaffen, dass Menschen ihre Produkte gut finden oder wie neue Marken kreiert werden. Und natürlich lässt der Buchautor und Dozent auch den psychologischen Effekt, der bei Kaufentscheidungen immer eine Rolle spielt, in seinem spannenden Vortrag nicht außer Acht.

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.