18.04.2017

brut Ei falken Falkenhorst Heizkraftwerk Vögel

Die Falkenküken sind geschlüpft!

Im Falkenhorst am Schornstein des WSW-Heizkraftwerks Elberfeld nistet wieder ein Wanderfalken-Paar. Die ersten Küken sind geschlüpft!

Die WSW haben am Horst in 100 Meter Höhe zwei Webcams angebracht, mit denen die Greifvögel beobachtet werden können. Live-Bilder gibt es hier auf njuuz.de.

Hunderte Internet-Nutzer warteten nun gespannt darauf, wann das erste Küken schlüpft. In den vergangenen Jahren hatten regelmäßig Falken in dem Nistkasten gebrütet und erfolgreich ihre Jungen aufgezogen.

Letztes Jahr hat es mit der Brut nicht geklappt. Es wurden zwar Eier bebrütet, aber es schlüpften keine Jungen.
Dieses Jahr sieht hat es toll geklappt. Mehrere Küken sind geschlüpft und wuselten durch den Horst, wenn nicht eins der Elterntiere über ihnen hockte und sie wärmte.

Nächstes Jahr im Januar wird es hoffentlich neue Bilder vom Falkenpärchen geben.

Unten sehen Sie Livebilder aus der Falkenstube:

Webcam Wuppertal Falkenhorst

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

  1. Dieter Raue sagt:

    Wie ist der neueste Stand in Sachen Vogelnest? Wo sind die Falken?

  2. Lilo Bhatia sagt:

    die Eltern haben eine Vorliebe für Tauben mit Ringen – ich hab diese grünen Ringe schon an so manchem Taubenbein im Horst gesehen.
    Wenn alle Flaken ausgeflogen sind, könnte man ja mal schauen, wo die Beute herkam

  3. Lilo Bhatia sagt:

    datt wird aber Zeit, datt die dat Fliegen lärnen, un überhaup, wie siehded denn dadrin aus, wie bei Hempels hinterm Sofa un die Scheibe vonne Kammera könnte auch mal wieder en nassen Lappen brauchen

    1. Chrissi sagt:

      Für’s „Fenster“ putzen wäre ich auch ?

  4. Lilo Bhatia sagt:

    liegt da im Eingang Beute oder ist ein Küken die Beute?

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.