09.09.2016

Alexander Schmidt Ausschuss für Stadtentwicklung Bergisch Land Arena Bergischer Rat BHC BHC-Arena Bundesliga CDU FDP FDP-Fraktion FDP-Ratsfraktion Freie Demokraten handball Karin van der Most remscheid solingen Sport & Freizeit Wuppertal

CDU gefährdet Realisierung der „Bergisch Land Arena“

Die Freien Demokraten in Wuppertal, Solingen und Remscheid sind massiv verärgert über die Wuppertaler CDU, die mit ihrem Verhalten im Ausschuss für Stadtentwicklung, Wirtschaft und Bauen die weitere Planung und Realisierung der „Arena Bergisch Land“ gefährdet.

im_Rat_der_Stadt_WuppertalDie CDU hatte einen entsprechenden Beschluss durch Vertagung verhindert. Die so versagte politische Unterstützung gefährdet die weiteren Planungen am Piepersberg und lässt eine Realisierung in ungewisse Zukunft rücken.

Aktuelle Stellenangebote:

Der BHC investiert seit drei Jahren Arbeit und Geld in die Planungen für die neue Arena im Bergischen Land. Andreas Zelljahn, FDP-Bezirksvertreter in Gräfrath: „Die Fläche am Piepersberg ist unter mehreren untersuchten Standorten als der am geeignetsten bewertet worden. Natürlich gibt es bei den Anwohnern Bedenken, was die verkehrliche Situation und die Lärmbelastungen angeht. Diese Bedenken muss man ernstnehmen. Im Rahmen des Bebauungsplanverfahrens muss eine für die Anwohner verträgliche Lösung gefunden werden. Daher ist es auch folgerichtig, dass es in den Bezirksvertretungen Vohwinkel und Gräfrath trotz der teilweise vorhandenen Vorbehalte aus der Nachbarschaft Zustimmung zum Beginn der Bauplanung für die neue Multifunktionsarena gegeben hat.“

„Wieso nun ausgerecht die Wuppertaler CDU im Stadtentwicklungsausschuss sich anders als die eigenen Bezirksvertreter nicht mehr hinter die Planungen stellen kann, ist uns völlig unverständlich“, so Alexander Schmidt, Fraktionsvorsitzender der FDP Wuppertal. „Zu wenig Zeit für die Beratung hatte die CDU jedenfalls nicht, denn die Vorlage der Verwaltung liegt seit mehr als drei Wochen vor.“

Karin van der Most, Fraktionsvorsitzende der FDP im Bergischen Rat: „Politik ist dazu da, die Stadt und die Region positiv zu gestalten. Es gibt Projekte, die aufgrund ihrer überregionalen Strahlkraft alle Unterstützung wert sind. Die Arena Bergisch Land ist ein Projekt, von dem die bergischen Städte profitieren. Eine Veranstaltungshalle mit ausreichend Plätzen, variabler Nutzung für Bundesligahandball, andere große Sportveranstaltungen, Konzerte, Messen und andere Events fehlt in unserer Region. Sie hätte Strahlkraft über unsere Region hinaus, denn sie würde Veranstaltungen in das Bergische Land holen, die es ohne diese Halle hier nicht geben könnte.“

Die Freien Demokraten unterstützen daher entgegen der stetigen Bedenkenträger weiterhin die Pläne des BHC für eine Bergische Multifunktionsarena am Piepersberg.

„Wir fordern die CDU Wuppertal auf, sich ihrer Verantwortung zu stellen und schnellstmöglich weitergehende Planungen am Piepersberg zuzulassen. Nur so kann auf Dauer Bundesligahandball im Bergischen Land gewährleistet werden“ so van der Most abschließend.im_Rat_der_Stadt_Wuppertal

Anmelden

Kommentare

  1. Hagen Baumann sagt:

    Wer braucht die Arena? Wer braucht die FDP? Beides überflüssig!

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.