13.11.2015

Alexander Schmidt FDP FDP-Fraktion FDP-Ratsfraktion Freie Demokraten Ingrid Kultur Pfeiffer Pina-Bausch-Archiv Pina-Bausch-Zentrum Schauspielhaus Tanzzentrum Wuppetal

FDP-Fraktion: Freude über die Realisierung des Tanzzentrums

Die Freien Demokraten im Rat der Stadt Wuppertal begrüßen den Beschluss des Haushaltsausschusses des Bundestages, den Bundesanteil in Höhe von 28,2 Millionen Euro für das Pina Bausch-Zentrum zur Verfügung zu stellen.

Ingrid Pfeiffer, Kulturpolitische Sprecherin der FDP-RatsfraktionIngrid Pfeiffer, Kulturpolitische Sprecherin der FDP-Ratsfraktion

„Es ist für uns eine große Freude, dass dieses Projekt endlich umgesetzt wird und die Wuppertaler Kulturlandschaft auf internationalem Niveau auf Jahre sichert“, so die FDP-Sprecherin im Kulturausschuss Ingrid Pfeiffer. Aus Sicht der FDP ist es ein großer Schritt, der Wuppertal Planungssicherheit und Rückenwind für die Bemühungen gibt, nun auch die Finanzierung der Folgekosten, der Unterhaltung und des Betriebes, der in diesem Haus dann stattfinden wird, sicherzustellen.

Pfeiffer: „Unsere Freude ist auch deshalb so besonders groß, weil wir als erste schon 2010 den Mut gehabt haben, diese damals noch visionäre Idee der Sanierung des Schauspielhauses für eine Nutzung durch das Tanztheater und als Pina-Bausch-Archiv in die politische Diskussion zu bringen und dabei viel Gegenwind erfahren haben.“

Als einziger Wehrmutstropfen erscheint den Freien Demokraten der späte Baubeginn im Jahr 2019. Alexander Schmidt: „Man wird dann immerhin davon ausgehen dürfen, dass bei einer über dreijährigen Konzeptions- und Planungsphase der letztendlich Erfolg des Projekts sichergestellt ist.“

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.