13.06.2015

Festival Freizeit Jugendtheater Kindertheater Kultur Schule Schultheater Theater

Jackstädt-Stiftung unterstützt das Junge Theaterfestival Wuppertal

Mit einer Fördersumme von 5000 Euro setzt sich die Jackstädt-Stiftung bereits zum zweiten Mal für das Junge Theaterfestival Wuppertal ein.

Mit einer Fördersumme von 5000 Euro setzt sich die Jackstädt-Stiftung bereits zum zweiten Mal für das Junge Theaterfestival Wuppertal ein.
JTFW_Logo

„Wir freuen uns sehr über das finanzielle Engagement der Stiftung, das die Planung des Festivals für 2016 und auch darüber hinaus auf ein solideres Fundament stellt. Damit setzt die Stiftung ein Zeichen für die Bedeutung der kulturellen Arbeit von und mit jungen Menschen und stärkt uns als Veranstalter bei der Durchführung der Theaterwoche, die in jedem Jahr theaterbegeisterten jungen Menschen eine Plattform bietet,“ so Martina Steimer, Vorsitzende des Vereins zur Förderung der Schultheaterwoche.

Der Verein, in dem sich die Veranstalter – die börse / Wuppertaler Bühnen und Sinfonieorchester GmbH / Stadt Wuppertal, Fachbereich Jugend & Freizeit mit Haus der Jugend Barmen und JuLa – Jugendzentrum Langerfeld und Fachbereich Beratung und Prävention / Forum Maximum – zusam-mengeschlossen haben, konzipiert und organisiert seit vielen Jahren das Treffen der zahlreichen Theatergruppen aus Schulen, Jugend- und Kulturzentren sowie Theatern. „Wir können nun gelassener auf die Zukunft des Festivals blicken, das in der vergangenen Woche mit einer sehr zufriedenstellenden Auslastung von rund 80 Prozent im Haus der Jugend Barmen zu Ende gegangen ist.“

2016 wird das renommierte Kulturzentrum die börse Gastgeberin des Jungen Theaterfestivals sein. Vom 3. bis 10. Juni finden an der Wolkenburg alle, die Theater mit jungen Menschen machen, eine Bühne.

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.