19.05.2015

Festival haus der jugend Jugendliche Junges Theaterfestival Kinder Theater

Machen und Zeigen – Junges Theaterfestival Wuppertal 2015

Mit 17 Theatergruppen geht das Junge Theaterfestival Wuppertal am 27. Mai an den Start. Bis zum 3. Juni stellen Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene ihre Theaterarbeiten einer breiten Öffentlichkeit im Haus der Jugend Barmen vor.

Dann leben sie noch heute_Alte Feuerwache 2_Foto_Andre_Scollick_webMit 17 Theatergruppen geht das Junge Theaterfestival Wuppertal am 27. Mai an den Start. Bis zum 3. Juni stellen Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in 18 Vorstellungen ihre Theaterarbeiten einer breiten Öffentlichkeit im Haus der Jugend Barmen, dem diesjährigen Festivalzentrum vor.

Rund 350 theaterbegeisterte junge Menschen – aus allen Schulformen, aus der Bergischen Musik-schule, aus soziokulturellen Zentren und aus dem Wuppertaler Kinder- und Jugendtheater – laden das Publikum zu spannenden, berührenden, inspirierenden, lustigen oder musikalischen Theatererlebnissen ein, die sie im professionellen Rahmen präsentieren können.

Der Spielplan bietet ein facettenreiches Programm mit Schauspiel, Musical und Tanz in kleinen oder großen Formaten: Theaterklassiker und Märchen, Musicals und Bühnenadaptionen bekannter Kinderbücher und Filme. Und auch 2015 sind wieder zahlreiche Eigenproduktionen dabei. Sie greifen Themen auf, die Kinder und Jugendliche in ihrem Alltag beschäftigen: Mobbing, kulturelle Unterschiede, Probleme in Patchwork-Familien oder das Miteinander der Kulturen.

Zum siebten Mal richten die Veranstalter (die börse / Wuppertaler Bühnen und Sinfonieorchester GmbH / Stadt Wuppertal, Fachbereich Jugend & Freizeit mit Haus der Jugend Barmen und JuLa – Jugendzentrum Langerfeld und Fachbereich Beratung und Prävention / Forum Maximum) mit dem Jungen Theaterfestival einen Fokus auf die Kunst und Kultur junger Menschen.

Es bietet dem Publikum zahlreiche Einblicke in die Kreativität und die kulturelle Begeisterung dieser Generation und den Teilnehmenden ein Forum zur Präsentation, die Möglichkeit zur gegenseitigen Wahrnehmung und zum Austausch, immer unter dem Motto „Sehen und gesehen werden.“

Im Rahmen der Theaterwoche werden wieder Plakatentwürfe für das Festival im Haus der Jugend Barmen ausgestellt. Sie sind erneut in Kooperation mit dem Berufskolleg am Kothen entstanden. Schülerinnen und Schüler der Fachrichtung „Gestaltungstechnische Assistenten“ entwerfen dort seit vielen Jahren mit professioneller Unterstützung das grafische Erscheinungsbild der Theaterwoche.

Finanzielle Unterstützung erhält das Festival in diesem Jahr durch die Stadtsparkasse Wuppertal, die Barmenia Versicherungen, die Stiftung Kalkwerke Oetelshofen und die Wuppertaler Stadtwerke.

Ausführliche Infos zum Programm und Kartenvorverkauf unter www.jungestheaterfestival-wtal.de

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.