07.05.2015

Verwaltung und BV Elberfeld-West lehnen Tempo 30 Zone im Zooviertel ab

Die Wählergemeinschaft für Wuppertal (WfW) hat in der letzten Sitzung der BV Elberfeld-West den Antrag gestellt, in der Siegfried- und Freyastraße eine Tempo-30-Zone einzurichten.

Die WfW hat dies beantragt, weil dort ein Kindergarten und eine Grundschule angrenzen. Zu dem befindet sich dort auch der Einstieg der Sambatrasse. Und der Verkehr hat in diesem Bereich – durch die Schließung des Kiesbergtunnels – erheblich zugenommen.

Der Antrag wurde sowohl von der BV als auch von der Verwaltung wegen rechtlicher Bedenken abgelehnt.

Wir fragen uns allerdings, wieso es knapp 1000 m vorher auf der gleichen Strecke für die Grundschule Königshöhe eine Tempo-30-Zone gibt?

Die Verwaltung nennt als Begründung für die Ablehnung, die Ampelanlage an der Donarstraße.

Aber an der Grundschule Nützenberger Straße gibt es ebenfalls eine Ampelanlage und eine Temp-30-Zone! Für die WfW ist diese Argumentation sehr widersprüchlich, außerdem gefährdet sie die Kinder im Zooviertel.

WfW-Logo

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

  1. Nijag sagt:

    … muss es nicht „Verwaltung und BV Elberfeld-West lehnEN…“ heißen?

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.