Kultur
 |  | 16.3. | 

Zeruya Shalev und Maria Schrader

16.03.2015 15:23

Jüdische Kulturtage 2015
Donnerstag, 19. März 2015, 19.30 Uhr
CityKirche Elberfeld, Kirchplatz 2

© Christine Fenzl / photoselection

Maria Schrader – © Christine Fenzl / photoselection

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lesung aus „Für den Rest ihres Lebens“ von Zeruya Shalev
gemeinsam mit der Schauspielerin Maria Schrader.
Zeruya Shalev wurde im Kibbutz Kinneret geboren.
Heute lebt sie mit ihrer Familie in Jerusalem. Ihre
große Trilogie über die moderne Liebe – „Liebesleben“,
„Mann und Frau“ und „Späte Familie“ – wurde
ein vielfach ausgezeichneter Bestseller und in mehr
als zwanzig Sprachen übersetzt.
Chemda Horovitz blickt auf ihr Leben zurück. Sie
denkt an ihre Kindheit im Kibbuz, an ihre Ehe und
ihre zwei Kinder. Ihren Sohn Avner kann der Erfolg
als Anwalt nicht von seiner tiefen Verbitterung erlösen.
Chemdas Tochter schenkt alle Liebe und Aufmerksamkeit
ihrer Tochter. Als diese sich immer weiter
von ihr entfernt, entsteht in Chemda das Verlangen,
ein Kind zu adoptieren und noch einmal von
vorne zu beginnen.
Tickets unter www.wuppertal-live.de
→ 10,00 € | 5,00 €


Unterstützen Sie njuuz, indem Sie den Artikel teilen. Danke :-)





weiter mit: 
»  Wuppertaler geeint für Demokratie und Toleranz
»  Verdienen die Döppersberg-Flüsterer 1600 Euro pro Tag?
»  der Rubrik Kultur
Momentan ist weder das Kommentieren noch das Setzen eines Trackbacks möglich.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Werden Sie Facebook-Fan!

KLICKEN SIE AUF  


und erhalten Sie die neuesten Nachrichten aus Wuppertal auch auf Facebook!

Nein danke

Ich bin schon Fan

Meldung

Wenn Sie in njuuz einen Artikel mit unzulässigem Inhalt entdeckt haben, melden Sie ihn bitte, indem sie auf den Link klicken. Vielen Dank.
Warnung vor unzulässigem Inhalt

Einen Artikel empfehlen