21.02.2015

polizei

Schon wieder ein Überfall: Treiben Serientäter ihr Unwesen in Wuppertal?

In den zurückliegenden Wochen wurden zwei Kioske und eine Massagepraxis in Wuppertal überfallen. Die Polizei schließt nicht aus, dass zwischen den Taten ein Zusammenhang besteht.

Am Freitag gegen 13:00 Uhr ereignete sich erneut ein bewaffneter Raubüberfall auf Wuppertaler Stadtgebiet. Zwei junge Männer betraten einen Kiosk an der Sedanstraße und forderten unter Vorhalt einer Schusswaffe Bargeld von der Kassiererin. Als in diesem Moment der Ehemann aus dem rückwärtigen Büro in den Verkaufsraum trat, flüchteten die Räuber ohne Beute in unbekannte Richtung. Die Fahndung der Polizei dauert aktuell noch an.

Aktuelle Stellenangebote:

img_4803

In diesem Zusammenhang bitten die Ermittler die Öffentlichkeit um Mithilfe: Wer kann Hinweise zur Identität oder den Aufenthaltsort, der auf den Fotos abgebildeten Personen, geben? Hinweise werden unter der Rufnummer 0202 / 284 – 0 an das zuständige Kriminalkommissariat 14 erbeten.

img_4804

Bereits am 08.01.2015 wurde dieser Kiosk Ziel eines versuchten Raubüberfalls. Mit richterlichem Beschluss wurde auch in diesem Fall seit dem 05.02.2015 in der Öffentlichkeit gefahndet . Ob zwischen diesen beiden Fällen und dem Raubüberfall auf eine Massagepraxis von gestern Nachmittag Zusammenhänge bestehen, insbesondere aufgrund der ähnlichen Beschreibung, Bekleidung und Maskierung mit Sonnenbrillen, ist Gegenstand der noch andauernden Ermittlungen.

taeter_sedansstrasse_108_v_20_02_2015

____________________

Quelle: Polizei Wuppertal

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.