19.02.2015

Betriebsausschuss Gebäudemanagement Dreifach-Sporthalle GMW Katernberg SPD Ratsfraktion SPD Wuppertal Turnhalle

Sporthallensituation am Katernberg auf dem Prüfstand

"Dass hier konkreter Handlungsbedarf besteht, ist allen Beteiligten vollkommen klar."

„Gemeinsam mit unserem Kooperationspartner haben wir für die heutige Sitzung des Betriebsausschusses Gebäudemanagement (GMW) einen Sachstandsbericht zum Planungsstand Dreifach-Sporthalle Katernberg eingefordert. Für die Schülerinnen und Schüler der Grund-, Haupt- und Gesamtschule am Katernberg sind die Bedingungen hinsichtlich des Sportunterrichtes alles andere als ideal“, begründet Renate Warnecke, Vorsitzende des Betriebsausschusses GMW, den eingebrachten Antrag.

Aktuelle Stellenangebote:

„Dass hier konkreter Handlungsbedarf besteht, ist allen Beteiligten vollkommen klar. Die Schülerinnen und Schüler müssen zum Teil weite und umständliche Wege in Kauf nehmen, um z.B. zur Turnhalle an der Simonsstraße zu gelangen. Wir möchten aus diesem Grunde von der Verwaltung wissen, wie weit die konkreten Planungen zur Dreifach-Sporthalle gediehen sind“, so Jannis Stergiopoulos, Mitglied der SPD-Ratsfraktion im Betriebsausschuss GMW, weiter.

„Der Druck im Kessel ist hoch. Und mit dem nächsten Schuljahreswechsel in diesem Sommer wird ein weiterer sechszügiger Jahrgang in die neue Gesamtschule am Katernberg Einzug halten. Auch diese Schülerinnen und Schüler haben ein Anrecht auf ein vollumfängliches Sportunterrichtsangebot. Aus diesem Grunde fordern wir die Verwaltung auf, einen konkreten Zeitplan vorzulegen“, erläutert Renate Warnecke abschließend.njuuz SPD_Wuerfel_links_o_claim_o_Sch_4c Kopie

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.