11.11.2014

Barmen ISG Barmen

Stimmungsvoller Martinsumzug in Barmen

Auf 3000 Teilnehmer schätzt die Polizei den Tross, der am Montagabend über den Barmer Werth zog.

St_Martin_2014_ISGB-37

Schon vor 17 Uhr versammelten sich hunderte große und kleine Besucher mit Ihren Lampions auf dem Platz Alter Markt in Barmen. Angeführt von St. Martin in seiner römischen Rüstung und hoch zu Ross startete der Zug, begleitet durch das fünfzehnköpfige „Wupper Corps“, singend in den Werth hinein. Als der große St. Martin kaum noch zu sehen war, wurde der kleine St. Martin, der als Bischof dargestellt wurde, samt weiterer Blaskapelle und Fackelträgern in die Teilnehmerschar eingeschleust. Damit hatte jeder „seinen“ St. Martin im Blick.

St_Martin_2014_ISGB-21

Nach Polizeiangaben waren mehr als 3.000 Teilnehmer unterwegs, darunter viele Kinder, die mit Ihren Lampions und Fackeln Licht in den dunklen Abend brachten. Der Zug, der von von Fackelträgern begleitet wurde, dürfte eine Länge von gut 500 Metern gehabt haben.

St_Martin_2014_ISGB-33

Nachdem der Zug zum Kugelbrunnen gekommen war, ging es über die B7 und den Geschwister-Scholl-Platz zurück zum festlich illuminierten Wuppertaler Rathaus, wo die traditionelle Mantelteilung stattfand und Monsignore Haupt von der St. Antonius Gemeinde an die Idee des Teilens und der Fürsorge für andere erinnerte. Dem aus diesen Gedanken entstandenen „Mätensingen“ wurde auf dem Zugweg und auch danach unter großzügiger Beteiligung der Barmer Einzelhändler Rechnung getragen.

St_Martin_2014_ISGB-39

Das offene St. Martinsfeuer mitten auf dem Johannes-Rau-Platz wurde von den Pfadfindern „Die Schwalben Wuppertal“ betreut. Bei leckeren Bratwürstchen von akzenta und bei Glühwein und Kinderpunsch am ISG-Zelt klang der Abend mit Unterstützung des Zentrums für Gute Taten stimmungsvoll aus. Thomas Helbig, der Geschäftsführer der ISG Barmen, war von der Resonanz überwältigt und versprach für den 10.11.2015 eine Neuauflage mit weiteren Martinsständen. Interessierte können sich dafür gerne bei der ISG Barmen melden. „Solche Aktionen zeigen einfach welches Potential in Barmen steckt“, heißt es in einer Pressemitteilung der ISG.

St_Martin_2014_ISGB-46

_________________________

Quelle: ISG Barmen-Werth e.V.

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.