09.05.2014

polizei Staatsanwaltschaft vergewaltigung

Mutmaßlicher Vergewaltiger gefasst

Ein Mitarbeiter der Sparkasse Bahnhof erkannte den Mann, der am 1. Mai eine Frau am Barmer Bahnhof vergewaltigt haben soll, aufgrund des Phantombildes.

Polizeiauto, Foto NJUUZ

Beamte der Ermittlungskommission Bahnhof konnten am gestrigen Abend gemeinsam mit Polizeibeamten des Einsatztrupps gegen 22.00 Uhr einen 18 Jahre alten Wuppertaler an seiner Wohnanschrift festnehmen, der dringend tatverdächtig ist, am 01.05.2014 gegen 07.00 Uhr eine 20 Jahre alte Frau im Bahnhofstunnel Barmen überfallen und in der Nähe des Bahnhofs vergewaltigt zu haben.

Die Beamten kamen dem Beschuldigten durch Angaben eines Mitarbeiters der Sparkasse Wuppertal-Barmen auf die Spur, der ihn am Bankschalter auf Grund des Phantombildes erkannt und seine Beobachtung gemeldet hatte. Da bei der Polizei bereits Lichtbilder des Beschuldigten vorhanden waren, konnten dem Tatopfer diese Bilder zusammen mit Bildern weiterer Personen vorgelegt werden. Die Geschädigte identifizierte hierbei zweifelsfrei den Tatverdächtigen. Im Zuge seiner Vernehmung räumte der Beschuldigte seine Täterschaft ein, machte aber aufgrund des Konsums von Alkohol und Drogen Erinnerungslücken geltend.

In den vergangenen Tagen waren bei der EK Bahnhof eine Vielzahl von Hinweisen aus der Bevölkerung eingegangen und überprüft worden, da Bürger Personen meldeten, die von ihrem Aussehen her dem veröffentlichten Phantombild entsprachen.

Der Beschuldigte wird noch heute dem Ermittlungsrichter mit dem Antrag auf Erlass eines Haftbefehls vorgeführt werden.

____________________

Quelle: Staatsanwaltschaft Wuppertal

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.