06.05.2014

Carsharingwüste Wuppertal

Vor einiger Zeit galt Carsharing als etwas für ganz besonders umweltbewusste Leute, mittlerweile aber verzichten in Zentren von Großstädten bis zu 40 Prozent der Anwohner auf das Auto. Wir haben uns die Situation in Wuppertal angeschaut:

Das Cambio CarsharingTeilen von Autos liegt gerade voll im Trend, die Nutzerzahlen von Carsharing haben sich in den letzten Jahren vervielfacht. In einigen Metropolen gibt es außerdem viele konkurrierende Anbieter und eine ebenso große Auswahl an Fahrzeugen. Neben fast allen bekannten Autobauern, die so versuchen ein neues, modernes Käuferklientel zu erreichen, mischen auch junge Gründer mit innovativen Ideen mit und versuchen das Rad weiter zu drehen. Leider ist davon in Wuppertal nicht viel zu spüren, denn es gibt hier praktisch nur einen Carsharing Anbeiter und auch sonst sind die Meinungen gespalten wie man bei Studentin Lara (24) sieht: „Für mich ist Carsharing nichts, wenn ich unbedingt ein Auto brauche leihe ich es von Freunden oder Verwandten. Oft ist es auch besser ein Taxi zu nehmen.“

Keine Auswahl im Tal

Im Tal führt nämlich kein Weg an Platzhirsch cambio vorbei, momentan nutzen hier 1.120 Personen 28 Fahrzeuge. Torsten Rabold von cambio beschreibt die Situation so: „Insgesamt sind wir mit dem Wachstum in Wuppertal sehr zufrieden und planen zukünftig neue Standorte zu erschließen um unser Stationsnetz zu verdichten. Die Entfernung zum nächsten cambio-Fahrzeug…

Hier klicken und weiterlesen.

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

  1. Cambionutzer sagt:

    … und warum steht auf der woopt-Seite, dass der Artikel „unter Protest“ veröffentlicht wurde?

    1. Das ist ein bisschen missverständlich formuliert. Die Rubrik, in der der Beitrag auf WOOPT erschienen ist, heißt „Protest“.

  2. Cambionutzer sagt:

    Die Überschrift vermittelt das Gefühl, dass man in Wuppertal kein Carsharing nutzen kann, da es kaum Angebot gibt. Dies stimmt keineswegs. Ich nutze Cambio nun schon länger und hatte selbst kurzfristig nie ein Problem ein Fahrzeug zu bekommen. Gerade in der Innenstadt stehen etliche Autos in verschiedenen Größenklassen zur Verfügung. Die Tarife sind vielfältig und jederzeit änderbar, so dass auch das richtige Preismodell für jeden dabei sein sollte (Sondertarife für WSW Ticket-Kunden und Studenten).
    In Wuppertal gibt es lediglich einen Nachteil bei Cambio, den ich aber bisher gut verschmerzen konnte: Ich muss das Auto nach der Nutzung immer zum Parkplatz zurückbringen.

    Meine Frage: Schlecht recherchiert oder hegt der Autor irgendwelche versteckte Absichten mit diesem Artikel?

    1. Cambionutzer 2.0 aka Carribanutzer sagt:

      Ich kann „Cambionutzer“ nur zustimmen. Das Angebot ist „ausreichend“ für Wuppertal und ich bin froh, dass wenigstens ein Anbieter sich hier „breitmacht“. Sollte sich das System Carsharing weiter etablieren, kommen vielleicht irgendwann noch andere Anbieter dazu. Bis dahin, hey, Cambio nutzen 🙂

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.