19.03.2014

Bernhard Sander Döppersberg-Umbau dossierdoeppersberg Kosten Ratsfraktion DIE LINKE Rückbau

Döppersberg-Umbau: Was wird der Rückbau kosten?

DIE LINKE im Rat fragt in der kommenden Ratssitzung am 7. April 2014 nach den Kosten, die für den Rückbau der Umbaumaßnahmen anfallen werden.

DieLinke_LogoQuadrat#34596F

Aktuelle Stellenangebote:

Die bisherigen Arbeiten am Großprojekt Döppersberg-Umbau wurden bereits mit vielfältigen Maßnahmen in der Verkehrsführung begleitet, z.B. die Öffnung des Walls für den Busverkehr in beide Richtungen. Weitere sind in Planung, wie die Umwandlung des Kreisverkehrs an der Tannenbergstraße in eine ampelgeregelte Kreuzung. DIE LINKE im Rat fragt in der kommenden Ratssitzung am 7. April 2014 nach den Kosten, die für den Rückbau der Umbaumaßnahmen anfallen werden. „Es ist uns ein Rätsel, mit welchen Zahlen die Verwaltung hier rechnet“, stellt Bernhard Sander, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Ratsfraktion DIE LINKE, fest, „bisher wurde in keinem Gremium darüber berichtet, wie viel die einzelnen Rückbaumaßnahmen kosten und aus welchen Töpfen sie bezahlt werden sollen. Wir hoffen sehr, dass bei der Beantwortung unserer Anfrage nicht herauskommt, dass sich die Verwaltung mit den Kosten des Rückbaus erst nach Fertigstellung des Leuchtturmprojektes beschäftigen will.“

Unsere Anfrage VO/0230/14

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.