07.02.2014

Döppersberg-Umbau dossierdoeppersberg Gerd-Peter Zielezinski Kommunikation Kosten Ratsfraktion DIE LINKE

Kosten für die Kommunikationsstrategie Döppersberg-Umbau

Die Ratsfraktion DIE LINKE fragt nach den Kosten für das Kommunikationskonzept.

DieLinke_LogoQuadrat#34596F

Die Stadt Wuppertal hat den Wuppertaler Professor für Mediendesign Dr. Busmann beauftragt, ein Kommunikationskonzept für den Döppersberg-Umbau zu erstellen. Da bisher keine Zahlen über die Kosten der Kommunikationsstrategie genannt werden konnten, fragt die Ratsfraktion DIE LINKE nach. Gerd-Peter Zielezinski, Fraktionsvorsitzender der Ratsfraktion: „Es ist wieder einmal bemerkenswert, dass die Verwaltung nur auf intensiven Druck reagiert, um die WuppertalerInnen über ihre Pläne und die damit verbundenen Kosten aufzuklären. Gerade das Vorgehen der Verwaltung beim Umbau-Döppersberg hat  bei den WuppertalerInnen zu großem Unmut geführt. Wie groß das Interesse der Wuppertaler BürgerInnen an Entscheidungen im Zusammenhang mit der Stadtentwicklung ist, zeigt der rege Zuspruch zum Bürgerbegehren für die Kostendeckelung des Döppersberg-Umbaus.“

Unsere Anfrage

 

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

  1. Fast Foot sagt:

    Warum nimmt der OB Jung nicht seine Aufgabe wahr und kommuniziert mit den Wuppertaler Bürgerinnen und Bürgern? Bei den Geburtstagsfeieren der 100-Jährigen oder den Jubiläen der Unternehmen ist er doch auch immer der, der alle wichtigen Spendern mit offenen Händen begegnet!

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.