30.10.2013

dumm gelaufen polizei

Kein Witz: Einbrecher vergessen Ausweise am Tatort

Sollte jemals ein Preis für die dümmsten Kriminellen ausgelobt werden, hätten zwei Einbrecher aus Wuppertal sicher gute Chancen. Sie vergaßen nämlich ihre Ausweise am Tatort.

_polizei215

Aktuelle Stellenangebote:

Von Zeitgenossen, die nach einem Delikt die Polizei mittels Öl- oder Kratzspur selbst auf ihre Fährte führen, war auf njuuz schon öfter die Rede, zum Beispiel hier und hier. Doch auf der nach unten offenen Skala intellektueller Unzulänglichkeit haben zwei Langfinger aus Wuppertal jetzt eine neue „Bestmarke“ gesetzt.

„Augen auf bei der Berufswahl“ möchte man den beiden Nachwuchseinbrechern raten, die der Polizei die Arbeit besonders leicht gemacht haben. In der offiziellen Pressemitteilung liest sich das wie folgt:

Zwei Einbrecher drangen vergangene Nacht (28.10.2013), gegen 23:55 Uhr, in eine Firma an der Uellendahler Straße in Wuppertal ein. Als ein Wachmann bei seinem Rundgang das Duo überraschte, flüchteten die Diebe zunächst. Sie vergaßen jedoch eine Tasche mit ihren Ausweisen, die von den Beamten der Kriminalpolizei am Tatort aufgefunden wurde. Kurze Zeit später stellten sich die beiden polizeibekannten Wuppertaler (18 und 21 Jahre) und wurden vorläufig festgenommen. Sie werden sich einem Strafverfahren wegen Einbruchs stellen müssen.

____________________

Quelle: Polizei Wuppertal

Anmelden

Kommentare

  1. Karin Gelert sagt:

    … und bitte auch direkt wegen Dummheit anklagen. Eine Schande für unsere Gattung!

  2. Manfred Bröcker sagt:

    Waren das vielleicht Dick und Doof ?

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.