22.10.2013

schwebebahn stromschiene

Stromschiene darf beseitigt werden

Die herabhängende Stromschiene am Unglücksort der Schwebebahn kann jetzt entfernt werden. Der Schwebebahnbetrieb bleibt bis mindestens übernächstes Wochenende unterbrochen.

2013-10-22 Schwebebahnunfall (3)

Aktuelle Stellenangebote:

Die Staatsanwaltschaft Wuppertal hat den Unglücksort an der Kluse, wo 260 Meter Stromschiene herabfielen, frei gegeben. Das heißt, die herabhängende Schiene kann jetzt beseitigt und anschließend das Fahrzeug in die Schwebebahnwerkstatt Vohwinkel geschleppt werden. Da die Metallschiene unter Spannung steht, und die Bergung dadurch erschwert wird, ist derzeit noch offen, wann das Fahrzeug bewegt werden kann.Sobald sich die Bergung des Fahrzeugs abzeichnet, werden wir dies per Pressemitteilung bekannt geben. Am kommenden Dienstag wird es einen erneuten Termin mit dem Gutachter der Staatsanwaltschaft geben, um der Unfallursache auf den Grund zu gehen. Bislang gibt es dazu noch keine gesicherten Erkenntnisse. Die Betriebspause wird darum auch die zweite Herbstferienwoche andauern.

____________________

Quelle: WSW
Foto: njuuz

Anmelden

Kommentare

  1. mm sagt:

    Da die Metallschiene unter Spannung steht…..ich kann nur hoffen, daß damit keine Strom Spannung gemeint ist..

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.