06.06.2013

Insolvenz jörg bornheimer wsv

Insolvenzverwalter: Vereinsbetrieb des WSV möglichst vollständig aufrechterhalten

Dr. Jörg Bornheimer, Insolvenzverwalter des Wuppertaler SV, hat sich in einer ausführlichen Pressemitteilung zur Situation des Vereins geäußert. Lesen Sie hier den Originaltext.

Dr. Jörg Bornheimer

Dr. Jörg Bornheimer

Aktuelle Stellenangebote:

Das Amtsgericht Wuppertal hat am Nachmittag des 4. Juno 2013 als zuständiges Insolvenzgericht Dr. Jörg Bornheimer von GÖRG Rechtsanwälte / Insolvenzverwalter GbR zum vorläufigen Insolvenzverwalter des Wuppertal Sport-Verein Borussia e.V. bestellt.

„Wie bei jedem vorläufigen Insolvenzverfahren müssen wir zügig die Gegenwart des Vereins verstehen, um dessen Zukunft gestalten zu können“, so Bornheimer.

Dazu hat der vorläufige Insolvenzverwalter in den ersten 24 Stunden seiner Tätigkeit die Vorfinanzierung des Insolvenzgeldes für die 74 Mitarbeiter des Vereins auf den Weg gebracht und erste ausführliches Gespräche mit Vertretern des Vorstands sowie des Verwaltungsbeirats des Wuppertaler SV geführt.

„Unser Ziel ist es, den Vereinsbetrieb möglichst vollständig aufrecht zu erhalten“ erklärt Bornheimer. „Dazu brauchen wir die Unterstützung und Mitwirkung aller Mitarbeiter. Wenn die wirtschaftlichen Voraussetzungen für eine nachhaltige Sanierung des Vereins zügig geschaffen werden können, dann kann in Wuppertal weiterhin Fußball gespielt und der sportliche Nachwuchs in der Region gefördert werden.“

Der vorläufige Insolvenzverwalter arbeitet sich so gründlich wie nötig und so zügig wie möglich in die auf den ersten Blick komplexe finanzielle Situation des Wuppertaler Sport-Verein Borussia e.V. ein, um aus diesen Erkenntnissen erste Sanierungschancen für den Vereinsbetrieb abzuleiten. Die Regularien für die erste Fußballmannschaft setzen dabei enge Rahmenbedingungen, weil das Insolvenzverfahren spätestens am 30. Juni 2013 eröffnet werden müsste, um die Spielberechtigung der ersten Fußballmannschaft in der Oberliga zu gewährleisten.

„Alle, die ein vitales Interesse an einem umfassenden Sportangebot, insbesondere an der Jugend-arbeit, haben werden wir auf mögliche Sanierungsbeiträge ansprechen“, kündigt der vorläufige Insolvenzverwalter an. „Klar ist: Jeder, der einen Beitrag leistet, will wissen, wie Spiel- und Vereinsbetrieb dauerhaft aufrechterhalten und fortgeführt werden können. Hier wollen und werden wir ebenso zügig wie qualifiziert liefern, um schnelle Entscheidungen zu ermöglichen.“

Der neu gewählte Vorstand des Wuppertaler Sport-Verein Borussia e.V. hatte am 4. Juno 2013 pflichtgemäß Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Vertreten wurde der Vor-stand bei Gericht durch Frau Rechtsanwältin Sarah Wolf von der PKF Fasselt Schlage Partnerschaft – Wirtschaftsprüfungsgesellschaft – Steuerberatungsgesellschaft – Rechtsanwälte, Duisburg.

Über GÖRG Insolvenzverwalter

GÖRG Insolvenzverwalter GbR ist als Spezialeinheit der bundesweit im Wirtschaftsrecht agieren-den renommierten Kanzlei GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten ausschließlich im Bereich der Insolvenzverwaltung tätig.

GÖRG Insolvenzverwalter GbR verfügt mit namhaften Verwaltern über bundesweit anerkannte Experten, die darüber hinaus auch in Verfahren mit internationalem Bezug auf sich aufmerksam gemacht und sich einen exzellenten Ruf durch Sanierungen und Restrukturierungen in Insolvenzverfahren erarbeitet haben.

Die Verbindung mit GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten mit insgesamt über 180 Spezialisten aus den Bereichen Gesellschaftsrecht, Bank- und Kapitalmarktrecht, Arbeits- und Steuerrecht, Immobilienwirtschafts- und IT-Recht, Wettbewerbs- und Energierecht sowie Wirtschaftsverwaltungsrecht und Notariat ermöglicht es den Insolvenzverwaltern auf wirtschaftsrechtliche Fachkompetenz auf „kurzem Weg“ zuzugreifen und für das Insolvenzverfahren nutzbar zu machen. Im Ranking des INDAT-Reports rangiert die Kanzlei unter den Top 10 der deutschen Verwalterbüros.

____________________

Quelle: GÖRG Insolvenzverwalter GbR

Anmelden

Kommentare

  1. stefan siedner sagt:

    Dieser Insolvenzverwalter hat einfach versagt –ich bin enttäuscht!

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.