24.05.2013

Christian Metzen Constanze Compes Philip Schmersal Wirtschaftsjunioren Wuppertal

„Nettwerken“ in Wuppertal

Von Freitag bis Sonntag, findet die Landeskonferenz der Wirtschaftsjunioren in Wuppertal statt. 500 Gäste aus allen Teilen des Landes werden erwartet.

Die Wuppertaler Wirtschaftsjunioren stellen schon seit Jahren vielbeachtete Veranstaltungen auf die Beine, dazu zählt zum Beispiel der jährliche Unternehmerkongress, zu dem regelmäßig hochkarätige Referenten in die Schwebebahnstadt kommen. Der rege Kreisverband gilt inzwischen als einer der aktivsten in NRW und auf Bundesebene.

Landeskonferenz Lako Wirtschaftsjunioren

Das mag einer der Gründe dafür gewesen sein, dass der NRW-Verband seine diesjährige Landeskonferenz in Wuppertal veranstalten wird. Rund 500 Gäste aus allen Teilen des Landes werden in der Historischen Stadthalle erwartet. Für die drei Konferenzdirektoren Constanze Compes, Christian Metzen und Philip Schmersal war die Organisation der „LaKo“ eine echte Herkulesaufgabe. Rund ein Jahr hat es gedauert, das Programm auf die Beine zu stellen. Es umfasst neben vielen Vorträgen und Seminaren auch etliche Ausflüge in die Umgebung. Daneben werden die Gäste auch bei einer Welcomeparty in der VillaMedia und während der großen Gala in der Historischen Stadthalle ausgiebig „nettwerken“ können.

Konferenzdirektoren (v.l.): Philip Schmersal, Constanze Compes und Christian Metzen

Konferenzdirektoren (v.l.): Philip Schmersal, Constanze Compes und Christian Metzen

„Wir wollen den Wirtschaftsjunioren aus ganz NRW natürlich auch unsere Stadt und die Region näherbringen“, erklärt Christian Metzen gegenüber njuuz. Um den Gästen Lust auf die Hauptstadt des Bergischen zu machen, haben die Wuppertaler Junioren die Teilnehmer der „LaKo“ schon im Vorfeld über die Stadt und den Wirtschaftsstandort Wuppertal informiert, erzählt Metzen. Doch die Konferenzteilnehmer werden sich auch ein ganz persönliches Bild der Gastgeberstadt machen können. Geplant sind unter anderem die Besichtigung des Cronenberger Zangenherstellers Knipex, eine „Range Rover Experience“ in den Kalkwerken Oetelshofen, eine Kanufahrt auf der Wupper, eine Besichtigung des Zoos und – natürlich – die unverzichtbare Kaiserwagenfahrt.

Es versteht sich, dass ein Veranstaltung in dieser Dimension nur dank der tatkräftigen Unterstützung der lokalen Wirtschaft zu stemmen ist. Die Sparkasse bestreitet als „Platinsponsor“ einen großen Teil des Budgets und stellt ihre Glashalle zur Verfügung. „Goldsponsoren“ sind die IHK, Mercedes Wuppertal-Solingen-Remscheid, der Finanzdienstleister rmb3, Schmersal, shetani.media und die WSW.

>> Zur Homepage der „LaKo“

>> Die „LaKo“ auf Facebook

____________________

Foto: Petra Schwarz | schwarzexklusiv.de

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.